04:49 24 Januar 2018
SNA Radio
    Große Chinesische Mauer

    Erdogan trifft Xi Jinping: So wollen Ankara und Peking ihre Beziehungen vertiefen

    © Fotolia/ lplusd
    Politik
    Zum Kurzlink
    G20-Gipfel in China (37)
    0 642

    China und die Türkei wollen ihre Kooperation im Anti-Terror-Kampf ausbauen, wie der Vorsitzende der Volksrepublik, Xi Jinping, am Samstag bei einem Treffen mit dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, in Hangzhou sagte.

    „Peking hofft darauf, dass die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern im Sicherheitsbereich und im Kampf gegen den Terrorismus bedeutsamere Fortschritte erzielen wird“, so Xi Jinping.

    Ihm zufolge müssen die Seiten noch weitere Entwicklungen in der strategischen Partnerschaft anstreben.  

    Seinerseits sagte der türkische Staatschef, dass enge Kontakte auf hoher Ebene und in verschiedenen Bereichen den Ausbau der bilateralen Beziehungen gefördert hätten.

    „Die türkische Seite ist China sehr dankbar bei der Unterstützung in Sachen Staatsicherheit und sozialer Stabilität.  Ankara hofft auf eine Vertiefung der Zusammenarbeit in den Bereichen Investitionen, Energiewirtschaft, Luftfahrt, Landwirtschaft, Tourismus und Terrorismusbekämpfung“, so Erdogan.

    Ankara wolle nun zu einer erfolgreichen Durchführung des bevorstehenden G20-Gipgfels in Hangzhou am 4. und 5. September beitragen. Das Hauptthema des Gipfels lautet: „Aufbau einer innovativen, vitalen, integrierten und inklusiven Weltwirtschaft“.

    Themen:
    G20-Gipfel in China (37)

    Zum Thema:

    Putin kondoliert Erdogan und bekundet Bereitschaft zu stärkerem Anti-Terror-Kampf
    Blutiger Angriff von Nizza: Putin ruft zu kompromisslosem Kampf gegen Terror auf
    Putin und Steinmeier für gemeinsamen Kampf gegen Terror
    Putin: Russland will Kooperation mit Israel im Anti-Terror-Kampf ausbauen
    Tags:
    Kooperation, Anti-Terror-Kampf, G20, Recep Tayyip Erdogan, Xi Jinping, China, Türkei