10:05 24 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    1443193
    Abonnieren

    Die USA haben in der Nacht zum Samstag erstmals IS-Stellungen in Syrien von türkischem Territorium aus mit HIMARS-Raketenwerfern angegriffen, teilte der Sonderbeauftragte für Anti-IS-Kampf des US-Präsidenten, Brett McGurk, mit.

    „Die USA haben IS-Ziele in Syrien an der Grenze zur Türkei mit Hilfe des dort vor kurzem aufgestellten HIMARS-Systems angegriffen“, schrieb McGurk auf Twitter.

    Das mobile operativ-taktische Raketen- und Artilleriesystem HIMARS wurde in den 1990er Jahren entwickelt und in den 2000er Jahren in den Dienst der US-Armee gestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    UN-Botschafter Syriens: „Nur ehrliche Koalition“ kann IS besiegen
    IS auf dem Rückzug aus Dscharabulus in Richtung Aleppo
    Syrien: Assad-Truppen verhindern IS-Attacke auf Gasfeld – VIDEO
    Anti-IS-Kampf in Syrien: Erste russische Luftschläge von iranischem Stützpunkt aus
    Tags:
    Brett McGurk, Syrien, USA