14:37 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    G20-Gipfel in China (37)
    41124
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich am Rande des G20-Gipfels im chinesischen Hangzhou mit seinem US-Amtskollegen Barack Obama getroffen, teilte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow gegenüber Journalisten mit.

    „Das Treffen hat länger als geplant gedauert. Besprochen wurde hauptsächlich die Situation in Syrien und der Ukraine. Danach hat ein Vier-Augen-Gespräch stattgefunden“, so Peskow.

    Die Delegationsmitglieder hätten den Sitzungssaal 70 Minuten nach Beginn des Treffens verlassen, die zwei Präsidenten seien zu einem Vier-Augen-Gespräch geblieben. Der Verlauf des Gesprächs schätzte Peskow als „gut“ ein. Die Arbeit werde weiter fortgesetzt.

    Über das Treffen hatten sich Putin und Obama noch am Sonntag verständigt, als sie mehrmals kurz miteinander gesprochen hatten. Der US-Präsident schlug vor, ein gesondertes Treffen durchzuführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    G20-Gipfel in China (37)

    Zum Thema:

    Obama fordert von Russland Zugeständnisse
    „Tauwetter“ zwischen Moskau und Washington? Putin nennt Bedingungen
    Putin wünscht sich verantwortungsbewussten US-Präsidenten
    Beziehungen Russland-USA vor der Präsidentschaftswahl
    Tags:
    Treffen, G20, Barack Obama, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, China, Ukraine, Syrien, USA, Russland