04:56 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    95210
    Abonnieren

    Als ungerecht hat Russlands Präsident Wladimir Putin den aktuellen Erdölpreis bezeichnet, der seit dem Sinkflug von 2014 zwischen 40 und 50 US-Dollar je Barrel (159 Liter) pendelt.

    „Was die Frage angeht, wie der Ölpreis sein muss, so ist meine Antwort ganz konkret: Er muss gerecht sein“, sagte Putin am Montag am Rande des G20-Gipfels in China.

    Nach seiner Einschätzung ist der aktuelle Preis zu niedrig und deshalb „nicht gerecht“.

    Russlands Staatshalshalt gehe von einem durchschnittlichen Ölpreis von 40 US-Dollar je Barrel aus.

    „Der jetzige Preis ist uns im Großen und Ganzen passend.“  Dennoch „könnte er etwas höher sein.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Keine Verkaufspläne für Gazprom
    Wo kommt das Erdöl her?
    Erdöl: Ecuadors Präsident erwartet Preissprung auf 200 Dollar
    „Als größte Ölproduzenten“: Putin wirbt für engere Kooperation mit Saudi-Arabien
    Tags:
    Wladimir Putin, Russland