Widgets Magazine
20:37 22 Juli 2019
SNA Radio
    „9/11 Bank“ - Lichtinstallation auf Berliner Saudi-BotschaftTerroranschlag am 11. September 2001 in New York„9/11 Bank“ - Lichtinstallation auf Berliner Saudi-Botschaft

    „9/11 Bank“ - Lichtinstallation auf Berliner Saudi-Botschaft

    © Foto: Dirk-Martin Heinzelmann / PixelHELPER.org © AP Photo / Marty Lederhandler © Foto: Dirk-Martin Heinzelmann / PixelHELPER.org
    1 / 3
    Politik
    Zum Kurzlink
    1112917

    Aktivisten der Organisation PixelHELPER haben mit einer Lichtkanone die Aufschrift „9.11 Bank“ auf die Fassade der Botschaft Saudi-Arabiens projiziert. Damit haben die Lichtkünstler die angebliche Finanzierung des Anschlags auf die Zwillingstürme vor 15 Jahren durch Saudi Arabien angeprangert.

    ​Die Zahl 11. in der Projektion bestand aus einer Abbildung der Türme des World Trade Centers.  Bei der Lichtaktion wurden die beiden Türme auch mit dem Schwert, das auf der Staatsflagge Saudi-Arabiens dargestellt ist, gezeigt.

    Die Aktion hat laut einer Pressemitteilung von PixelHelper  in der Nacht zu Sonntag, dem Jahrestag der Anschläge gegen die New Yorker Zwillingstürme im Jahr 2001, stattgefunden

    Im Mai hatten die Aktivisten bereits eine ähnliche Lichtaktion durchgeführt: Damals hatten sie in großen Buchstaben „Daesh Bank“ und das Symbol der IS-Flagge auf die saudische Botschaft projiziert.

    Die Organisation „PixelHelper“ vereint Lichtkünstler in Deutschland und Europa, die Sprüche und Bilder auf Häuserfassaden projizieren. In Berlin waren dies in den letzten Jahren solche Slogans wie „NSA in da house“ auf der Wand der US-Botschaft,  „Außer Betrieb“ an der Berliner Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, „Völkermord“ anlässlich der Abstimmung über die Armenien-Resolution auf der Rückseite des Bundeskanzleramtes.

    Am 11. September 2001 hatte sich in den USA der verheerendste Terroranschlag in der Menschheitsgeschichte ereignet, der 3.000 Todesopfer forderte. Vor 15 Jahren entführten radikalislamische Terroristen mehrere Verkehrsflugzeuge und lenkten diese in das New Yorker World Trade Center sowie ins US-Verteidigungsministerium.  US-Politiker haben seitdem mehrmals behauptet, dass die Terroristen staatliche Unterstützung aus Saudi-Arabien genossen hätten. Die Anschläge hat der offiziellen Version zufolge die Terrororganisation Al-Qaida organisiert.

    PixelHELPER criticized the financing of terrorism and challenge #SaudiArabia to release Raif Badawi. Sharing is Caring….

    Опубликовано PixelHELPER 12 мая 2016 г.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Riad finanzierte 11. September? US-Senatoren fordern Veröffentlichung letzter Fakten
    Kritikbeladene Installation in Berlin: Beleidigter Erdogan vs. Muhammad Ali – 0:1
    PixelHELPER „beleuchten“ Armenien-Resolution im Bundestag
    PixelHELPER-Proteste in Berlin: „Wir haben die Finger in die Wunde gelegt“
    Tags:
    Botschaft, Pixelhelper, Saudi-Arabien, Berlin, Deutschland