04:34 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    11368
    Abonnieren

    Trotz der Waffenruhe in Syrien wird die russische Luftwaffe auch weiter ihre Angriffe gegen die Terrorgruppierung Islamischer Staat und Al-Nusra-Front in Syrien fliegen, wie der Chef der Hauptverwaltung für Operatives im russischen Generalstab, General Sergej Rudskoj, am Montag bei einem Pressegespräch in Moskau sagte.

    “Die russischen Luft- und Weltraumtruppen werden ihre Schläge gegen Terroristen in Syrien weiter fortsetzen. Für die Bestimmung der Terroristen-Objekte bilden Moskau und Washington ein Gemeinsames Exekutivzentrum, was es ermöglichen wird, die Angriffe der russischen Luftwaffe und der Fliegerkräfte der US-geführten Koalition zu koordinieren“.

    Am Freitag hatten sich der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein US-amerikanischer Amtskollege John Kerry auf einen Plan zur Regelung des Konfliktes in Syrien geeinigt. Laut der Vereinbarung sollen die Kampfhandlungen in Syrien am Montag, dem 12. September, eingestellt werden. Zudem sollen die Terroristen von der gemäßigten Opposition abgegrenzt und der Anti-Terror-Kampf weiter geführt werden.

    In Syrien tobt seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt zwischen der Regierung und der militanten Opposition. UN-Schätzungen zufolge hat der Bürgerkrieg in Syrien bereits mindestens 250.000 Menschen das Leben gekostet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Russische Luftwaffe beginnt „Jagd“ auf Ölkonvois des IS - VIDEO
    Strategischer Bomber gegen IS: Tu-160 feuert Rakete ab (VIDEO)
    Massive Luftschläge russischer Langstrecken-Bomber auf IS-Objekte in Syrien – VIDEO
    Russland fliegt Luftschläge mit Langstrecken-Bombern gegen IS-Objekte in Ostsyrien
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Uno, Al-Nusra-Front, Terrormiliz Daesh, John Kerry, Sergej Lawrow, Sergej Rudskoj, USA, Russland, Syrien