11:18 10 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2010145
    Abonnieren

    Die Ukraine kann radikale Schritte unternehmen, darunter auch ihre Delegation abziehen, falls Russland seine Mitgliedschaft in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) zurückbekommt. Dies erklärte der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin.

    Ukraine kann auf die Arbeit in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) verzichten, wenn Russland wieder deren Mitglied wird, schreibt RBK mit Verweis auf den ukrainischen Außenminister.

    Würden die Vollmachten der russischen Delegation, zum Beispiel bei der PACE, positiv anerkannt, würde die Ukraine verschiedene Varianten erörtern und sogar die Nichtteilnahme des Landes an der Arbeit der PACE in Betracht ziehen, so Klimkin.

    Im April 2014 hatte die PACE wegen der Situation in der Ukraine und des Beitritts der Schwarzmeer-Halbinsel Krim zu Russland Sanktionen gegen die russische Delegation verhängt. Den russischen Parlamentariern wurde das Stimmrecht entzogen. Aus Protest brach die russische Abordnung damals ihre Arbeit ab und verweigerte die Teilnahme an der Sommer- und der Herbsttagung.

    2015 wurden die Sanktionen verlängert. Die russische Delegation hatte daraufhin ihre Teilnahme an den PACE-Tagungen abgesagt und faktisch alle Kontakte zu dem Gremium abgebrochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: Kiews Ultimatum gegen Staatsduma-Wahl in Ukraine „lächerlich“
    Note aus Kiew an Moskau: Durchführung der Staatsduma-Wahl in Ukraine unmöglich
    Europarat: Trotz PACE-Differenzen zwischenstaatliche Kooperation mit Moskau möglich
    „Fake made in Ukraine“: Keine Strafen für PACE-Abgeordnete wegen Krim-Besuchen
    Tags:
    Teilnahme, Arbeit, Delegation, Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE), Pawel Klimkin, Russland, Ukraine