11:26 11 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    115776
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe hat in Syrien nach Angaben des Generalstabs in Moskau ein großes Aufgebot des Daesh (auch Islamischer Staat, IS) zerbombt und damit eine Offensive der Terrormiliz auf die Oasen-Stadt Palmyra gestoppt.

    Der Angriff auf den IS habe am Dienstag stattgefunden, teilte der russische General Viktor  Posnichir am Mittwoch in Moskau mit. Ihm zufolge griffen russische Bomber Gebiete nördlich von Palmyra an. „Dort hatten sich IS-Terroristen für eine Offensive auf diese Stadt konzentriert.“ Durch die Bombenschläge seien etwa 250 Terroristen getötet sowie rund 15 mit  Maschinengewehren und Flugabwehrraketen ausgerüstete Fahrzeuge zerstört worden.

    Die russische Luftwaffe fliegt auf Bitte der Regierung in Damaskus seit September 2015 Angriffe gegen den IS in Syrien. Mit russischer Hilfe konnte die syrische Regierungsarmee die Terroristen zurückdrängen und wichtige Städte wie das antike Palmyra befreien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Syrien: Al-Nusra-Front und IS verstoßen weiterhin gegen Waffenruhe
    Russland empört: USA wollen Syrien-Vereinbarungen nicht veröffentlichen
    US-Spionagejet nähert sich russischer Luftwaffenbasis in Syrien
    Im Schatten von Corona: Dieser US-Pharmakonzern verdient mit Pandemie Milliarden
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland