Radio
    Hillary Clinton

    US-Sender erklärt Hillary Clinton für tot

    © Flickr/ Veni
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    0 7719160421

    Der Moderator des ABC7-Senders Joe Torres hat eine Live-Sendung mit einer Sondermeldung über den Tod der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton begonnen.

    Torres sagte: „Wir beginnen mit einer Eilmeldung über den Tod von Hillary Clinton. Hillarys Arzt hat soeben die Pneumonie-Diagnose der Präsidentschaftskandidatin bekanntgegeben.“

    Danach erörterte er vor laufender Kamera mit seiner Kollegin den Gesundheitszustand von Clinton, ohne noch einmal auf seine Meldung vom angeblichen Tod der Politikerin einzugehen.

    Der TV-Sender hat den Vorfall nicht kommentiert.

    Einen Mitschnitt  dieses Auftritts des Moderators hat das US-Nachrichtenportal und Polit-Blog Mediaite veröffentlicht. 

    Clinton war bei einer Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Terroranschläge am 11. September beinahe zusammengebrochen und mit einer Limousine in die nahegelegene Wohnung ihrer Tochter Chelsea gebracht worden. Zwei Stunden später kam eine demonstrativ gut gelaunte Clinton heraus, das Gesicht hinter einer Sonnenbrille verborgen, und erklärte, alles sei in Ordnung, sie fühle sich großartig.

    Aber bei weitem nicht alle Wähler und Politiker hatten laut „The Times“ dieser Erklärung vertraut.

    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Gesundheitsprobleme? Clinton verlässt 9/11-Trauerzeremonie nach Ohnmachtsanfall
    Clintons Doppelgängerin dementiert: Kein Einsatz nach Ohnmacht in New York
    Nach Vorfall in New York: Hillary Clinton sagt Wahlkampfreise ab
    Bill Clinton beichtet Hillarys Anfälle aus der Vergangenheit
    Tags:
    Tod, US-Präsidentschaftswahl 2016, Hillary Clinton, USA