Widgets Magazine
15:35 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Frank Walter-Steinmeier und Jean-Marc Ayrault in Kiew (Archivbild)

    Steinmeier und Ayrault wollen am Donnerstag Donbass besuchen

    © REUTERS / Gleb Garanich
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    62672
    Abonnieren

    Die Außenminister Deutschlands und Frankreichs, Frank-Walter Steinmeier und Jean-Marc Ayrault, werden an diesem Donnerstag das Kriegsgebiet Donbass besuchen. Wie der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin am Mittwoch in Kiew mitteilte, wird er die beiden bei ihrer Reise begleiten.

    „Unser Treffen war wie immer interessant und inhaltsreich. Morgen werden wir unsere Arbeit im Donbass fortsetzen“, sagte Klimkin auf einer Pressekonferenz nach einem Gespräch mit Steinmeier und Ayrault.

    Steinmeier informierte auf der Pressekonferenz, dass in der Nacht zum Donnerstag im Donbass eine einwöchige Feuerpause in Kraft tritt. Die Feuerpause war von den Führungen der nicht anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk vorgeschlagen worden.

    Zuvor hatte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mitgeteilt, dass Bundesaußenminister Steinmeier am 15. September die ostukrainischen Städte Kramatorsk und Slawjansk besuchen wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    OSZE: Immer mehr Verstöße gegen Waffenruhe im Donbass
    Kiew: Für Donbass-Wahlen braucht‘s bewaffnete OSZE-Polizeimission
    Schulbeginn im Donbass – Feiertag mit einem „weinenden Auge“
    Donbass-Format ändert sich: Kiew will unbedingt Blauhelme haben
    Tags:
    Besuch, Donbass, Jean-Marc Ayrault, Frank-Walter Steinmeier, Donbass, Ukraine