SNA Radio
    Politik

    Nichts zu verheimlichen: Russland startet Live-Übertragung der Lage in Syrien

    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    1646110
    © Ruptly .

    Russlands Verteidigungsministerium hat eine Live-Übertragung der Lage in der Stadt Aleppo gestartet, um die Einhaltung der am 15. September 2016 begonnenen Waffenruhe in Syrien transparent zu machen.

    Die Sendung wird von zwei Kameras auf dem Boden – in den Gebieten Al-Khalidiyah und Tel-Jobegja —  geführt. 

    Außerdem wird erstmals die Situation in den Ostgebieten von Aleppo von einer Drohne live gesendet, wie der Sprecher des russischen Ministeriums Igor Konaschenkow mitteilte. 

    Künftig soll die Zahl der Kameras für das Online-Monitoring der Lage in Syrien vergrößert werden, hieß es. 

     

    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    Tags:
    Übertragung, Live-Sendung, Kameras, Lage, Drohne, Igor Konaschenkow, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Deutsche  Börse (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:26 23.08.2019
      21:26 23.08.2019

      Berlin rechnet mit Rezession in Landeswirtschaft – Medien

      Das Bundeskanzleramt rechnet mit einem weiteren Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im dritten Quartal und somit mit dem Beginn der Rezession. Das berichtet das SPIEGEL-Magazin am Freitag unter Berufung auf Dokumente des Amtes.

    • Kampfjet des Typs F-16 (Archivbild)
      Letztes Update: 20:54 23.08.2019
      20:54 23.08.2019

      Peking protestiert gegen Verkauf amerikanischer F-16-Kampfjets an Taiwan

      Das chinesische Verteidigungsministerium hat Protest gegen die Pläne der USA erhoben, Jagdflugzeuge vom Typ F-16 im Gesamtwert von acht Milliarden US-Dollar an Taiwan zu liefern.

    • US-Marineinfanteristen bei einem Manöver in Lateinamerika (Archivbild)
      Letztes Update: 20:42 23.08.2019
      20:42 23.08.2019

      Experten legen wahre Ziele der USA für Lateinamerika bloß

      Die USA verstärken heute ihre militärische Aktivität gegenüber Lateinamerika. Neuesten Berichten zufolge hat Brasilien den Status eines der Schlüsselverbündeten Washingtons außerhalb der Nato erhalten. Vor kurzem wurde auch bekannt, dass im Grenzgebiet zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay eine US-Militärbasis entsteht.

    • Indes Dow Jones an der New Yorker Börse NYSE (Symbolbild)
      Letztes Update: 19:31 23.08.2019
      19:31 23.08.2019

      US-Börsenindizes nach Trumps China-Erklärung gefallen

      Die wichtigsten US-Börsenindizes sind nach der jüngsten Erklärung von Präsident Donald Trump im Abwärtstrend. Nach Börsenangaben sank Dow Jones am Freitag um 1,3 Prozent, S&P 500 um 1,42 Prozent und Nasdaq um 1,63 Prozent.