23:33 19 Juni 2018
SNA Radio
    Ein Hut in Farben der Russischen Flagge (Symbolfoto)

    Russischer EU-Botschafter: Sympathie der Europäer gegenüber Russland wächst

    © Sputnik / Alexey Danichev
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1626

    Immer mehr Europäer sind positiv gegenüber Russland eingestellt, wie der russische EU-Botschafter Wladimir Tschischow am Freitag sagte. Sie streben eine Verbesserung der Beziehungen zu Moskau an.

    „Ich bin gerade erst aus Straßburg zurückgekehrt, wo ich (bei einer Tagung des Europaparlaments am 14. September — Anm. d. R.) die Debatten um den vom EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker erstatteten Bericht zur Lage der Union beobachtet habe. Ich habe Kontakte zu den EU-Abgeordneten zu einem breiten Kreis von Fragen gepflegt und gespürt, dass die Stimmungen zugunsten der Fortschritte in unseren Beziehungen wachsen, und zwar in verschiedensten politischen Fraktionen“, betonte Tschischow.        

    Ihm zufolge ist die EU vom Standpunkt des politischen Mutes aus betrachtet noch nicht reif, um ihre eigene Politik kritisch zu bewerten.

    Zuvor hatte der Europäische Rat die individuellen Sanktionen gegen 146 russische und ukrainische natürliche Personen sowie 37 juristische Personen um ein weiteres halbes Jahr, bis zum 15. März 2017, verlängert.

    Auf dieser Liste stehen Menschen und Organisationen, die nach Ansicht der Europäischen Union für die Verletzung der territorialen Integrität der Ukraine und den ihrer Souveränität zugefügten Schaden verantwortlich sind.

    Lawrow: Westen rächt eigene Fehler an Russland

    Die Beziehungen zwischen Russland und einigen westlichen Ländern sowie den USA hatten sich 2014 angesichts der Ukraine-Krise verschlechtert. Nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland verhängten die USA und die EU-Mitgliedsstaaten Sanktionen gegen Russland, darunter im Bereich Wirtschaft und Finanzen. Als Antwort verbot Russland die Einfuhr von Lebensmitteln aus diesen Ländern.

    Zum Thema:

    Regionalrat von Venetien verabschiedet Resolution über Sanktionsende gegen Russland
    Rückkehr des Westens auf russischen Waffenmarkt auch nach Sanktionsende schwierig
    SPD-Spitzenpolitiker fordern mehrheitlich Sanktionsende gegen Russland - Medien
    Medwedew: Sanktionen gegen Russland nutzen sich ab
    Tags:
    Verbesserung, Verlängerung, Beziehungen, Sanktionen, Europaparlament, Wladimir Tschischow, Jean-Claude Juncker, Europa, USA, Russland