Widgets Magazine
15:03 23 September 2019
SNA Radio
    London

    London als Noch-EU-Mitglied gegen eigene Streitkräfte Europas

    © AFP 2019 / Justin Tallis
    Politik
    Zum Kurzlink
    10839
    Abonnieren

    Großbritannien wird die Aufstellung einer gesamteuropäischen Armee blockieren, solange es EU-Mitglied ist, wie der britische Verteidigungsminister Michael Fallon am Samstag gegenüber der Zeitung „The Times“ sagte.

    Am Freitag fand in Bratislava ein informeller EU-Gipfel statt, erstmals ohne Großbritanniens Teilnahme. Laut der Zeitung haben Frankreich und Deutschland einen Plan zur Bildung einer „gemeinsamen Militärkraft“ vorgelegt, die nach ihrem Militärpotential mit der Nato konkurrieren könnte.  

    Laut diesem Dokument wird die EU-Kommission Vorschläge zur Aufstellung eigener Streitkräfte in Europa im Dezember 2016 unterbreiten. Der Abschluss des diesbezüglichen Abkommens ist für Juni 2017 geplant.

    Beim Referendum über den Verbleib in der EU hatten am 23. Juni 51,9 Prozent der britischen Wähler für den EU-Austritt gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag über 72 Prozent. Camerons Amtsnachfolgerin, Theresa May, hat nun die Aufgabe, den Ausstiegsprozess und die Verhandlungen mit Brüssel einzuleiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    EU-Kommissionschef Juncker treibt europäisches Militärbündnis voran
    Neue Verteidigungsstrategie: EU bastelt an Alternative zu Nato
    Waffendeal mit Deutschland: Frankreich will neue Gewehre für Armee
    Mogherini-Plan mit Fallstricken: EU will eigene Armee aufstellen
    Tags:
    Bildung, Armee, Gipfel, NATO, EU-Kommission, EU, Theresa May, David Cameron, Frankreich, Deutschland, Großbritannien