22:35 27 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    23585
    Abonnieren

    In Russland haben am Sonntag die Wahlen zur Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) begonnen.

    Die ersten Wahllokale öffneten auf der fernöstlichen Halbinsel Kamtschatka und auf Tschukotka um acht Uhr morgens Ortszeit. Die Abstimmung endet um 21 Uhr Moskauer Zeit (20 Uhr MESZ) im Gebiet Kaliningrad, der westlichsten Region Russlands. Daraufhin soll die Zentrale Wahlkommission die Ergebnisse bekannt geben. In Russland werden an diesem Tag mehr als 94.000 Wahlkreise eröffnet. 

    Die Staatsduma setzt sich aus 450 Abgeordneten zusammen. Die Hälfte wird mittels einer Verhältniswahl bestimmt, die andere durch Direktmandate. Um in die Duma zu kommen, müssen die Parteien eine fünf-Prozent-Hürde überwinden.

    Um den Einzug ins russische Parlamentsunterhaus werden 14 Parteien kämpfen, darunter die Regierungspartei „Einiges Russland“, „Die Grünen“, „Jabloko“, „Gerechtes Russland“ und andere.

    Laut Angaben der Zentralen Wahlkommission sind in und außerhalb von Russland rund 111,7 Millionen Wähler registriert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko verbietet russischen Bürgern Duma-Wahl "auf ukrainischem Staatsgebiet"
    Moskau: Kiews Ultimatum gegen Staatsduma-Wahl in Ukraine „lächerlich“
    Note aus Kiew an Moskau: Durchführung der Staatsduma-Wahl in Ukraine unmöglich
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    Wahlen, Die Grünen, Einiges Russland, Jabloko-Partei, Gerechtes Russland, Staatsduma, Russland