17:06 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    195172
    Abonnieren

    Ein U-Boot-Jagdflugzeug der US-Marine vom Typ P-8A Poseidon hat am Sonntag bereits zum vierten Mal diese Woche einen Annäherungsflug auf den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim und die russische Versorgungsstelle in Tartus in Syrien unternommen. Das beweisen Angaben westlicher Online-Dienste, die Positionen der Militärflugzeuge orten.

    Nach diesen Angaben startete der US-Aufklärer mit der Bordnummer 168761 am Sonntagmorgen von der Militärbasis Sigonella auf Sizilien und kreiste für 1,5 Stunden über der syrischen Küste und unweit der Hmeimim-Basis auf einer Höhe von 8.600 Metern.

    Zuvor hatte der US-Aufklärer noch einen Überflug über die materiell-technischen Versorgungsbasis der russischen Marine im Hafen von Tartus unternommen. In diesem Gebiet sollen sich gegenwärtig russische Kriegsschiffe einer ständigen Gruppierung im Mittelmeer aufhalten.

    Von Donnerstag bis Samstag dieser Woche hatten die Aufklärungs-Maschinen des Typs P-8A Poseidon mit den Bordnummern 168852 und 168858 Flüge auf derselben Route durchgeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato-Aufklärungsjet “scannt” Himmel über Kaliningrad
    US-Spionage gegen Iran: Warum Amerika Teheran provoziert - Experte
    Iran drohte mit Abschuss zweier US-Aufklärungsflugzeuge an seiner Grenze – Medien
    Russlands neuer Spion-Flieger in Syrien gesichtet – Augenzeugen-VIDEO
    Tags:
    Jagdflugzeug P-8 Poseidon, Tartus, Hmeimim, Russland, Syrien, USA