03:46 26 Juni 2017
Radio
    Jagdflugzeuge F-16

    Dänemark gibt Beteiligung an Luftschlägen gegen syrische Armee zu

    © Flickr/ Andreas Nilsen
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    0 1720721390

    Dänemark hat mit zwei Jagdflugzeugen F-16 an den Luftangriffen der US-geführten Koalition gegen die syrische Armee nahe der Stadt Deir ez-Zor teilgenommen, bei denen 62 syrische Soldaten getötet wurden. Das teilte die Luftwaffe des Landes mit.

    „Zwei dänische F-16 wurden bei den Angriffen gemeinsam mit Flugzeugen anderer Länder eingesetzt. Nachdem die Russen informiert hatten, dass Stellungen der syrischen Armee getroffen worden seien, wurden die Angriffe sofort gestoppt“, zitiert das Nachrichtenportal Lenta.ru die dänische Pressestelle. 

    Falls bewiesen werden sollte, dass es sich dabei um einen Fehlschlag gehandelt habe, werde Dänemark sein Bedauern äußern, hieß es. 

    Russlands Verteidigungsministerium hat zuvor mitgeteilt, dass die internationale Koalition unter der Führung der USA vier Luftschläge gegen die syrische Armee geflogen hatte. Dabei wurden 62 syrische Soldaten getötet und 100 weitere verletzt. Bei den Angriffen wurden zwei F-16-Jäger und zwei Jagdflugzeuge des Typs A-10 der US-Luftwaffe eingesetzt. 

    Damaskus wirft Washington nun die Unterstützung der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) vor. Das Pentagon beteuert indes, es habe die syrische Armee unbeabsichtigt bombardiert, und die Angriffe hätten sich gegen die Terroristen gerichtet. 

    Der UN-Sicherheitsrat hat am Samstagabend auf Antrag Russlands eine Sondersitzung wegen den jüngsten Luftschläge der internationalen Anti-IS-Koalition gegen die syrische Armee abgehalten. Laut dem russischen UN-Botschafter hat Washington damit die Waffenruhe in Syrien verletzt.

     

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    US-Fehlschlag in Syrien? Schwer zu glauben – Russlands UN-Botschafter
    Syrien: Koalition greift Assads Armee an - 62 Tote
    Syrien bittet Russland um Fortsetzung von Luftschlägen gegen IS
    Zum vierten Mal diese Woche: US-Spion kreist über russischer Basis in Syrien
    Waffenruhe in Syrien: Nur Assad hält sich daran
    Tags:
    bombardiert, Anti-IS-Koalition, Luftschläge, Armee, Terrormiliz Daesh, UN-Sicherheitsrat, Dänemark, Syrien, USA, Russland