20:17 27 März 2017
Radio
    Jagdflugzeuge F-16

    Dänemark gibt Beteiligung an Luftschlägen gegen syrische Armee zu

    © Flickr/ Andreas Nilsen
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    1001719720390

    Dänemark hat mit zwei Jagdflugzeugen F-16 an den Luftangriffen der US-geführten Koalition gegen die syrische Armee nahe der Stadt Deir ez-Zor teilgenommen, bei denen 62 syrische Soldaten getötet wurden. Das teilte die Luftwaffe des Landes mit.

    „Zwei dänische F-16 wurden bei den Angriffen gemeinsam mit Flugzeugen anderer Länder eingesetzt. Nachdem die Russen informiert hatten, dass Stellungen der syrischen Armee getroffen worden seien, wurden die Angriffe sofort gestoppt“, zitiert das Nachrichtenportal Lenta.ru die dänische Pressestelle. 

    Falls bewiesen werden sollte, dass es sich dabei um einen Fehlschlag gehandelt habe, werde Dänemark sein Bedauern äußern, hieß es. 

    Russlands Verteidigungsministerium hat zuvor mitgeteilt, dass die internationale Koalition unter der Führung der USA vier Luftschläge gegen die syrische Armee geflogen hatte. Dabei wurden 62 syrische Soldaten getötet und 100 weitere verletzt. Bei den Angriffen wurden zwei F-16-Jäger und zwei Jagdflugzeuge des Typs A-10 der US-Luftwaffe eingesetzt. 

    Damaskus wirft Washington nun die Unterstützung der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) vor. Das Pentagon beteuert indes, es habe die syrische Armee unbeabsichtigt bombardiert, und die Angriffe hätten sich gegen die Terroristen gerichtet. 

    Der UN-Sicherheitsrat hat am Samstagabend auf Antrag Russlands eine Sondersitzung wegen den jüngsten Luftschläge der internationalen Anti-IS-Koalition gegen die syrische Armee abgehalten. Laut dem russischen UN-Botschafter hat Washington damit die Waffenruhe in Syrien verletzt.

     

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    US-Fehlschlag in Syrien? Schwer zu glauben – Russlands UN-Botschafter
    Syrien: Koalition greift Assads Armee an - 62 Tote
    Syrien bittet Russland um Fortsetzung von Luftschlägen gegen IS
    Zum vierten Mal diese Woche: US-Spion kreist über russischer Basis in Syrien
    Waffenruhe in Syrien: Nur Assad hält sich daran
    Tags:
    bombardiert, Anti-IS-Koalition, Luftschläge, Armee, Terrormiliz Daesh, UN-Sicherheitsrat, Dänemark, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane,
      Richtig: Sie belügen und betrügen beste Freunde und engste Verbündete. Benutzt und achtlos weg geworfen und verleugnet. Die Dänen sind jetzt die begossenen Pudel, wenn sie sich auf solche Autoritäten einließen.
    • avatar
      3medos
      Was haben dänische Kampfflugzeuge in Syrien verloren? Gilt für die Dänen das Völkerrecht nicht mehr oder haben die ein UN Mandat von dem wir nichts wissen?
      Immerhin sind sie ja kein (offizieller) Vasallenstaat der USA wie Deutschland.
    • avatar
      gerd-toepferAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane, Hat es, also müssen sie Verantwortung tragen.
    • Philipp
      Müssen jetzt wieder die US-Vasallen die Schuld auf sich nehmen oder was? Amerikaner haben kein Rückrad, deswegen können die auch nicht gerade stehen....
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane,
      Klar gibt es Hilfsschulen, dann sollen sie dort bleiben und nicht hier ganze Seiten zumüllen mit dürren Einzeilern voll von primitiven Beschimpfungen.

      Leider finden sich hier genug Schreiber, die sich auf dieses Niveau hinunter ziehen lassen. Gerade bei brisanten Themen werden auf diese Art komplette Diskussionen zerstört.

      Der „Troll“ wurde hier schon so etwas, wie eine Beschimpfung, aber tatsächlich ist das die Definition eines Trolles, mit Provokationen vom Thema abzulenken hin zu persönlichen Beschimpfungen und weg ist ein Thema.

      Schon einige Kommentarseiten über den amerikanischen (oder aliierten NATO?)-Angriff auf Syrische Truppen wurden ruiniert, jede vernünftiger Beitrag abgewürgt.

      Ich rate daher uns allen, nicht mehr zu antworten und ihnen damit den Boden zu entziehen.

      Aber klar ist konstruktive Kritik an Russland erlaubt und erwünscht und wir werden uns damit auseinander setzen.
    • avatar
      wwwbuerger
      Es ist etwas unglaubwürdig, dass syrische Stellungen offenbar keine wirksame Abwehr besitzen und nicht in der Lage sind feindliche Luftanriffe, (vom wem auch immer) abzuwehren, oder Gegenangriffe zu führen. (wo die amis so gerne erzählen, dass sie sich bei evtl. Angriffen verteidigen werden ;-). Es scheint, dass Syrien mit Russland nicht in der Lage sind die militärische Einmischung der amis auf syrischem Teritorium zu unterbinden.. Und China lässt offenbar Russland alleine, obwohl es eine einmalige historische Gelegenheit gibt in ein Paar Tagen die westliche Manöver in Syrien zu untersagen !!
    • konstantinAntwort an3medos(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      3medos, die Amis haben die Daenen mal mit in den Puff genommen. Jetzt weiß die Welt das Dänemark im Puff war.
    • konstantinAntwort anHey Ihr Heulsusen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hey Ihr Heulsusen, wer bekommt was von wem gesagt??
    • avatar
      Thomas
      Bitte mal noch im Bundeskanzleramt und im Kriegsministerium anfragen, wann die Erklärung der Aufklährung- und Zielzuweisungstruppen der Bundeswehr in die öffentlichkeit kommen. Berlinwahl ist vorbei und die Bundestagswahl ist erst nächstes Jahr.
    • Hey Ihr HeulsusenAntwort ankonstantin(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      konstantin,
      Dem US Militär wird täglich Unfähigkeit ausgestellt , aber in dieser Sache kommt ungünstig deshalb wird das Gegenteil behauptet
    • avatar
      KARLSSENAntwort anSchlußfolgerer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      "Jeder zweite Amerikaner findet sein eigenes Land nicht auf der Landkarte, ergab mal eine Untersuchung."
      Schlußfolgerer,
      auch unsere Bundeskanzlerin hat mal Berlin mit Moskau verwechselt :)
      www.youtube.com/watch?v=4gwIoIgKzy0
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anKARLSSEN(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      KARLSSEN,
      Oh danke! Berlin mit Moskau verwechseln geht nicht gut, da in Moskau eine Regierung sitzt, die das Beste für IHR Land macht und nicht ihre Anordnungen anderswo abholt – wir wissen wo!

      Überdies, wo gäbe es in Berlin diese wunderschönen U-Bahnstationen?
    • avatar
      veritas2014
      Tja, entweder ist die Koalition "inkompetent" oder "handelt mit Vorsatz".
      Soldaten führe Befehle aus und treffen Ziele. Die Ziele legt einer fest.
      Ein einzelner Flieger kann sich mal irren. Eine Gruppe nicht.
      Also war es Vorsatz.
      southfront.org/syrian-war-report-september-19-2016-isis-obtains-air-force
    • Немец
      Einfache Lösung: alles abschießen, was da nicht völkerrechtskonform im Syrischen Luftraum unterwegs ist.
    • avatar
      K.A.S.Antwort anKutte(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Kutte, 100% schreit US seit MH17 nach dem Rettenden Verteidigungskrieg irgendwo weit weg von USA, Putin / BRICS hat den $ rausgeworfen, US/Rest-EU steht unmittelbar vor dem finanziellen Zusammenbruch.
    • avatar
      THINKTANK
      Dänemark??? Wirklich Dänemark??? Ein Mitglied nicht nur der NATO sondern auch der EU! Und dieser EU möchten sich bedenklich viele Schweizer gerne anschliessen?! Nebenbei bemerkt: Nicht nur Schweizer, sondern auch Christen! Nicht nur Dänen, sondern auch Christen!
      Muss Dänemark im Arabischen Raum Krieg führen? Wie verkaufen die Dänischen Mörder ihren Krieg dem Dänischen Volk?
      Dieser "Westen" muss einem zutiefst zu denken geben!
    • avatar
      rikasulke
      An die Regierung Dänemarks! Wenn DK mit seinen Jagdbombern, ohne den Staat Syrien
      den Krieg zu erklären, im Schutz der USA, die syrische Armee auf dem Territorium Syriens
      angreift und syrische Soldaten durch Bombenabwürfe tötet, dann hat auch analog Syrien
      das Recht, unter dem Schutz der Russischen Föderation, von Kaliningrad aus, Kopenhagen
      in Schutt und Asche zu legen, am besten sogleich den ganzen Staat!
    • Tesla
      Die Denen sollten sich entschuldigen dass sie dabei helfen, ein fremdes Land zu okkupieren und dass ihre Soldaten überhaupt dort sind!
    • konstantinAntwort anSchlußfolgerer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Schlußfolgerer, ja viele Metro Stationen sind wirklich wahre Kunstwerke.
    • avatar
      THINKTANKAntwort anrikasulke(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      rikasulke, Ja, richtig gefolgert! Warten wir ab!!!
      Derzeit würde aber schon ein Fusstritt eines Syrers gegen einen Dänen einen Nato-Grossalarm auslösen...
    neue Kommentare anzeigen (0)