11:32 11 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1455
    Abonnieren

    Am Montag, um 9 Uhr MESZ, hat die Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission, Ella Pamfilowa, die bisherigen Wahlergebnisse bekanntgegeben.

    Präsident Wladimir Putin (r.). Premier Dmitri Medwedew (l.) im Wahlstab von Geeintes Russland
    © Sputnik / Jekaterina Schtukina
    Nach der Auswertung von 93 Prozent der Wahlprotokolle hat die Partei „Geeintes Russland“ 54,28 Prozent der Stimmen und 140 Mandate erhalten. „Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation (KPRF) und die Liberal-Demokratische Partei Russlands (LDPR) liegen dicht beieinander“, betonte Pamfilowa. Die KPRF habe demnach 13,45 Prozent und 35 Mandate erzielt, die LDPR – 13,24 Prozent und 34 Mandate. Die Partei „Gerechtes Russland“ habe 6,17 Prozent der Wählerstimmen und 16 Mandate erhalten.

     „Leider hat keine andere Partei die Fünf-Prozent-Hürde überwinden können. In den Ein-Mandat-Wahlbezirken können angesichts der Tatsache, dass sieben Prozent der Wahlprotokolle bislang nicht ausgewertet sind, aber noch gewisse Veränderungen eintreten“, sagte sie.

    In den Ein-Mandat-Wahlbezirken besitzt ihr zufolge die Partei „Geeintes Russland“ nach der Auswertung von 93 Prozent der Wahlprotokolle 203 Mandate, die KPRF und  die Partei „Gerechtes Russland“ –  jeweils sieben Mandate, die LDPR – fünf, die Parteien „Heimat“ und „Bürgerplattform — jeweils ein Mandat, auch ein unabhängiger Kandidat hat den Einzug in die Duma geschafft.

    Ella Pamfilowa dankte den Mitgliedern der Wahlkommissionen „für die sehr gewissenhafte Arbeit“. Die Wahlbeteiligung habe nach den bisherigen Angaben 47,81 Prozent erreicht. Sie müsse akzeptiert werden, ergänzte sie.

    Duma-Wahl: Putin lobt „politische Reife“ der Russen

    Wie sie ferner betonte, können die Wahlen in mehreren Wahlkreisen in drei Regionen nach festgestellten Verstößen als ungültig erklärt werden. So seien die Wahlen im Wahlkreis Nr. 2211 im Gebiet Nischni Nowgorod bereits als ungültig erklärt worden, sagte sie. „Was die übrigen zweifelhaften Wahlkreise betrifft, so werde darüber später informiert“, ergänzte die Vorsitzende der zentralen Wahlkommission.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Regierungspartei „Geeintes Russland“ baut Vorsprung bei Duma-Wahl aus
    Exit polls: Kreml-Partei Geeintes Russland souveräner Duma-Wahlsieger
    Moskau: Person betritt zentrales Wahllokal angeblich mit Bombe
    Vor der Duma-Wahl: Ukrainische Radikale attackieren russische Botschaft – VIDEO
    Tags:
    Wahlen, Wahlen in die Staatsduma Russlands, Russland