SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    45116
    Abonnieren

    Die Live-Übertragung der Lage im Südwesten der syrischen Stadt Aleppo ist eingestellt worden, weil die IS-Terroristen bei einer Offensive am Montagabend die Kamera abgeschossen haben, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte.

    ​Die Terroristen beschossen mit Granaten- und Mehrfachraketenwerfern ein Gebäude auf dem Territorium der Assad-Akademie, auf dem die Webcam eingerichtet war. 

    „Bei einem Beschuss sind die Videokamera und andere Übertragungsgeräte außer Betrieb geraten. Laut dem russischen Versöhnungszentrum für Syrien wurden durch einen glücklichen Zufall keine russischen Militärs dabei verletzt“, hieß es. 

    Russland hat am 15. September eine Live-Übertragung gestartet, um die Einhaltung der am selben Tag begonnenen Waffenruhe in Syrien transparent zu machen. Die Sendung wurde von zwei Kameras auf dem Boden – in den Gebieten Al-Khalidiyah und Tel-Jobegja — sowie von einer Drohne geführt. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Nichts zu verheimlichen: Russland startet Live-Übertragung der Lage in Syrien
    Fatah-al-Scham startet Großoffensive auf syrische Regierungskräfte in Aleppo
    Erdogan: Syrische Opposition dringt mit Unterstützung aus Ankara Richtung Aleppo vor
    Russische Aufklärungs-Drohne über Aleppo - Verfolgen Sie die Waffenruhe in Echtzeit
    Tags:
    transparent, abgeschossen, Webcam, Live-Übertragung, Waffenruhe, Terrormiliz Daesh, Dschebhat an-Nusra, Aleppo, Syrien, Russland