Widgets Magazine
22:59 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Estlands Außenminister Jürgen Ligi (Archivbild)

    Neuer Außenminister Estlands sieht keine Gefahr russischer Invasion

    © AP Photo / Virginia Mayo
    Politik
    Zum Kurzlink
    2503
    Abonnieren

    Russland hat aus Sicht des neuen estnischen Außenministers Jürgen Ligi keine Pläne, Estland zu überfallen. „Estland hat bereits viel getan für die Stärkung seines Verteidigungspotentials“, sagte der Minister am Dienstag dem Fernsehsender ETV.

    „Unsere Rüstungsausgaben sind so hoch, dass die Verweigerung des kollektiven Schutzes Estlands (durch die NATO) kaum denkbar wäre. Und (Russlands Präsident) Wladimir Putin weiß das. Er weiß, dass das (Überfall) sinnlos wäre. Ich nehme an, dass er das auch nicht will. Eine Aggression ist in der Welt von heute nicht zu rechtfertigen“, sagte Ligi.

    Präsident Toomas Hendrik Ilves ernannte Ligi am 12. September zum Außenminister, nachdem die bisherige Ressortchefin Marina Kaljurand zurückgetreten war. Sie führte ihre Entscheidung auf die Absicht zurück, bei den bevorstehenden Präsidentenwahlen zu kandidieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Estland: Militär-Aufklärer dürfen sich auch im Ausland „informieren“
    Nato-Luftwaffe über Estland: Eurofighter und AWACS-Luftaufklärer im Übungseinsatz
    Gemeinsame Übung von Armee, Grenzschutz und Polizei in Estland gestartet
    Verteidigungsminister verbietet russischem Armee-Ensemble Einreise nach Estland
    Tags:
    Invasionsgefahr, Jürgen Ligi, Russland, Estland