11:06 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (142)
    0 1948
    Abonnieren

    Die für die Sicherheit zuständige Untergruppe der Minsker Ukraine-Kontaktgruppe hat am Dienstag den Text eines Rahmenabkommens über die Entflechtung der Truppen im Donbass abgestimmt. Das teilte Wladislaw Dejnego, bevollmächtigter Vertreter der Lugansker Volksrepublik in der Kontaktgruppe, Journalisten in Lugansk mit.

    Im Dokument seien die ersten drei Gebiete bestimmt, wo die ukrainische Armee sowie die Truppen der Donezker und der Lugansker Republik entflochten werden sollen. „Nach monatelanger Arbeit hat die ukrainische Seite die von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) vorgeschlagene Kompromissvariante doch noch akzepteiert, die wir im Grunde genommen bereits im August befürwortet hatten“, sagte Dejnego.

    Die Minsker Kontaktgruppe tagt seit September 2014. In dieser Zeit wurden bereits drei Dokumente zur Entschärfung des Konflikts angenommen. Aber jede von den Seiten beschlossene Waffenruhe wurde immer wieder gebrochen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (142)

    Zum Thema:

    „Ich glaube an Frieden“: Poroschenko schickt Panzer und Jets an Donbass-Trennlinie
    Keine Soldaten in Donbass: Moskau weist Bellingcat-„Beweise“ zurück
    OSZE: Immer mehr Verstöße gegen Waffenruhe im Donbass
    Donbass-Format ändert sich: Kiew will unbedingt Blauhelme haben
    Donbass-Fake mit Folgen: Ukrainischer Verteidigungsminister muss Fotografen feuern
    Tags:
    Abstimmung, Truppenentflechtung, Abkommen, Donbass, Ukraine, Minsk