Widgets Magazine
02:54 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Zerstörungen in Deir ez-Zor, Syrien (Archivbild)

    Moskau: USA lenken Aufmerksamkeit von ihren Schlägen auf Deir ez-Zor in Syrien ab

    © AFP 2019 / Ahmad Aboud
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    271425
    Abonnieren

    Mit ihren Äußerungen zur Lage in Syrien versuchen die USA im Weltsicherheitsrat, die Aufmerksamkeit von Ermittlungen ihrer jüngsten Schläge auf die Stadt Deir ez-Zor abzulenken. Das erklärte Maria Sacharowa, Sprecherin des russischen Außenministeriums, am Montag in Moskau.

    Zuvor hatte die US-amerikanische UN-Botschafterin Samantha Power in einer Sitzung des Weltsicherheitsrates erklärt, die Handlungen Russlands in Syrien seien kein Kampf gegen den Terrorismus, sondern „Barbarei“. Dabei erläuterte sie nicht, worauf ihre Behauptung basiert.

    Sacharowa führte zwei Gründe für solches Verhalten der USA im UN-Sicherheitsrates an. „Erstens kann Washington die übernommenen Verpflichtungen nicht erfüllen, die Terroristen von der sogenannten moderaten Opposition abzugrenzen. Zweitens will Washington die Aufmerksamkeit von ihren Schlägen auf Deir ez-Zor ablenken“, schrieb die Sprecherin bei Facebook.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Sacharowa lädt Power nach Syrien ein: „Dort erfahren Sie, was Schande ist“
    Syrien: IS-Leichen liegen haufenweise in der Wüste – Video aus Deir-ez-Zor
    Wüste des Todes: Deir-ez-Zor in Syrien mit Leichen von IS-Terroristen übersät - VIDEO
    Tags:
    Luftschläge, Maria Sacharowa, Deir ez-Zor, Syrien, USA, Russland