20:02 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Natalia PoklonskajaNatalia Poklonskaja

    Krim-Generalstaatsanwältin Poklonskaja reicht nach Duma-Wahl Rücktrittsgesuch ein

    © Sputnik / Georgiy Simarev © Sputnik / Georgiy Simarev
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    203278

    Die Generalstaatsanwältin der Republik Krim, Natalia Poklonskaja, hat ein Rücktrittsgesuch eingereicht. „Im Zusammenhang mit meiner Wahl in die Staatsduma habe ich die Generalstaatsanwaltschaft heute ersucht, mich von den Pflichten der Generalstaatsanwältin der Krim zeitweise zu entbinden“, sagte Poklonskaja am Montag in Simferopol.

    Zuvor hatte Präsident Wladimir Putin Poklonskaja mitgeteilt, dass sie für den Straßenbau, die Kontrolle über staatliche Ausgaben und für die Restaurierung kultureller Denkmäler zuständig sein wird, sollte sie Duma-Abgeordnete werden.

    In einem RIA-Novosti-Gespräch sagte Poklonskaja, sie werde demnächst nach Moskau umziehen. „Aber ich werde die Krim nicht verlassen, denn die Halbinsel ist meine zweite Heimat. Ich werde ständig anreisen, um das zu erfüllen, was ich den Krim-Bewohnern versprochen habe.

    Natalia Poklonskaja war am 2. Mai 2014 – kurz nach dem Referendum über den Beitritt der Schwarzmeer-Halbinsel zu Russland – zur Generalstaatsanwältin der Republik Krim ernannt worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Staatsanwältin Poklonskaja: Krim-Tataren brauchen keine Ratschläge von außen
    Poklonskaja: Provokationen zum Jahrestag der Deportation der Krim-Tataren unmöglich
    Krim-Staatsanwältin Poklonskaja rechnet nicht mit Invasion ukrainischer Radikaler
    Tags:
    Rücktritt, Natalia Poklonskaja, Russland, Krim