SNA Radio
    Anschlag in Qamishli im Norden Syriens (Archivbild)

    Oppositionschef: Breite internationale Koalition kann Terrorismus in Syrien bekämpfen

    © AFP 2019 / Delil Souleiman
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    4411
    Abonnieren

    Der Erfolg des Anti-Terror-Kampfes in Syrien hängt von der Bildung einer wirklich internationalen Koalition ab, wie der ehemalige Vizepremier Syriens und Leiter der Oppositionsgruppe Moskau-Kairo, Qadri Dschamil, am Dienstag erklärte.

    Für einen erfolgreichen Kampf gegen den Terrorismus solle eine breite internationale Koalition gebildet werden, wie dies zuvor der russische Präsident Wladimir Putin vorgeschlagen hatte, sagte Dschamil bei einer Pressekonferenz der Mediengruppe Rossiya Segodnya. Zudem betonte er, Russland solle den Westen veranlassen, sich einem echten Einheitskampf gegen Terrorismus anzuschließen.

    Der UN-Botschafter Russlands, Vitali Tschurkin, hatte im Mai erklärt, der wichtigste Punkt auf der internationalen Tagesordnung müsse die Schaffung einer internationalen Anti-Terror-Koalition sein, wozu der russische Präsident Wladimir Putin bereits im letzten Jahr bei der 70. UN-Vollversammlung aufgerufen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Uneinigkeit in US-Administration stört Syrien-Abkommen – Assad-Beraterin
    Moskau: USA lenken Aufmerksamkeit von ihren Schlägen auf Deir ez-Zor in Syrien ab
    Sarkozy will bei Wahlsieg 2017 mit Putin gegen IS in Syrien kämpfen
    Waffenruhe in Syrien scheitert wegen Misstrauens zwischen Russland und USA – Medien
    Lawrow: US-geführter Westen kommt mit seinen Syrien-Verpflichtungen nicht zurecht
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Koalition, Syrien-Regelung, Syrien-Krise, Syrien-Konflikt, Witalij Tschurkin, Wladimir Putin, Qadri Dschamil, Westen, Russland, Syrien