02:39 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    35011
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat die Berichte aus Island über eine gefährliche Annäherung russischer Langstreckenbomber Tu-160 an ein isländisches Verkehrsflugzeug über dem Europäischen Nordmeer als „ein Erzeugnis der Phantasie“ abgetan.

    Wie der amtliche Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Dienstag sagte, sind die Berichte isländischer Piloten und Diplomaten über eine angebliche gefährliche Annäherung russischer Fernflieger an ein Verkehrsflugzeug ein Erzeugnis ihrer eigenen Phantasie.

    Laut Konaschenkow hatten die russischen strategischen Bombenflugzeuge am Donnerstag mit eingeschalteten Transpondern an Bord über dem nordöstlichen Teil des Atlantiks Patrouille geflogen. Die Maschinen hätten sich in einer großen Entfernung von Zivilflugzeugen befunden und deren Flugrouten nicht durchkreuzt.

    Der Flug sei über der Barentssee und dem Europäischen Nordmeer entsprechend den internationalen Flugregeln erfolgt. Die Bombenflugzeuge seien an etlichen Abschnitten der Route von Jagdflugzeugen der Nato-Fliegerkräfte begleitet worden, so der Sprecher.

    Die isländische Zeitung „Morgundbladid“ hatte am Montag über eine Annäherung zweier russischer strategischer Bombenflugzeuge an ein isländisches Passagierflugzeug berichtet, das von Stockholm nach Reykjavik unterwegs war. Wie der Pilot des Passagierflugzeuges gegenüber der Zeitung sagte, seien die Kampfjets mit abgeschalteten Transpondern unter seiner Maschine geflogen.

    Das isländische Außenministerium hat am Dienstag in einer schriftlichen Antwort an die Zeitung bestätigt, dass zwei russische Bombenflugzeuge am 22. September in der Nähe eines Passagierflugzeuges geflogen seien. Die Behörde wolle Protest gegen den Vorfall mit Tu-160-Flugzeugen erheben, hieß es. 
     
     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Langstreckenbomber umfliegen US-Stützpunkte auf Guam
    Russlands strategische Bomber auf Patrouille in neuen Gebieten
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    Tags:
    Berichte, Annäherung, Igor Konaschenkow, Island, Russland