00:53 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4391
    Abonnieren

    WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat die Äußerungen der USA über eine angebliche Verbindung der Enthüllungsplattform zu Russland als „absurd“ abgelehnt.

    „Alle Erklärungen über angebliche Verbindungen zwischen WikiLeaks und Russland sind absurd“, sagte Assange bei einer Pressekonferenz anlässlich des 10. Geburtstags der Enthüllungs-Plattform, die live in Berlin übertragen wird. 

    Vor zehn Jahren, am 4. Oktober 2006, hatte der australische Journalist Julian Assange die Webseite WikiLeaks gegründet. Binnen weniger Monate hat sie sich zur weltweit führenden Plattform zur Veröffentlichung von Dokumenten entwickelt, die unrechte Machenschaften von Regierungen und Politiker entlarven wollen.

    Der Journalist Assange hält sich zurzeit im Exil in der ecuadorianischen Botschaft in London auf.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Assange verspricht neue WikiLeaks-Enthüllungen zu US-Wahlen
    Assange zum 10. Geburtstag von WikiLeaks
    Schwedisches Gericht bekräftigt Haftbefehl gegen Assange
    WikiLeaks-Gründer Assange: Clinton schürt „Hysterie um Russland“
    Tags:
    absurd, Verbindungen, Verstrickungen, Julian Assange, London, USA, Russland