Widgets Magazine
20:53 15 Oktober 2019
SNA Radio
    UN-Sicherheitsrat (Archivbild)

    Kremlsprecher: Moskau lehnt Idee von Kürzung des Vetorechts im Weltsicherheitsrat ab

    © AP Photo / Frank Franklin II
    Politik
    Zum Kurzlink
    1218511
    Abonnieren

    Russland lehnt die Idee ab, das Vetorecht der ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates bei der Lösung von Syrien-Fragen zu kürzen. Das erklärte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Dienstag in Moskau.

    Zuvor hatte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Zeid Raad al Hussein, den Sicherheitsrat aufgerufen, das Vetorecht der ständigen Ratsmitglieder bei der Lösung des Problems von Aleppo „unverzüglich einzuschränken“.

    Es sei daran erinnert, dass Russland den russisch-amerikanischen Vertrag über die Entsorgung von waffenfähigem Plutonium am Vortag zeitweise ausgesetzt hat. Danach brach Washington seinen Dialog mit Russland über die Waffenruhe in Syrien ab.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan gegen ständige Mitgliedschaft von Staaten im UN-Sicherheitsrat
    Russland gegen beliebige Änderungen an Vetorecht in UN-Sicherheitsrat – UN-Botschafter
    Putin: Veto-Recht im Weltsicherheitsrat unantastbar
    Tags:
    Ablehnung, Kürzung, Vetorecht, UN, Russland