17:57 18 November 2019
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin

    Türkischer Experte: Zunehmende Kooperation von Moskau und Ankara strategisch wichtig

    © Sputnik / Sergey Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    2595
    Abonnieren

    Das bevorstehende Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bei dem Weltenergiekongress in der Türkei soll laut Süleyman Sensoy, Präsident des Türkisch-Asiatischen Zentrums für strategische Studien, unter den heutigen komplizierten Bedingungen in der Welt eine große Bedeutung haben.

    In einem Interview für Sputnik Türkiye sagte der Politologe, dass bei dem Treffen solche Themen wie Syrien, das Pipeline-Projekt Turkish Stream, das AKW Akkuyu und die bilaterale Zusammenarbeit in den Bereichen Tourismus und Handel berührt werden sollen. Die zunehmende Kooperation zwischen Russland und der Türkei in allen Bereichen wirke sich positiv auf die Region aus und sei strategisch wichtig, so Sensoy.

    Der Experte brachte die Überzeugung zum Ausdruck, dass mögliche Vereinbarungen zwischen Moskau und Ankara über Syrien für die Zukunft dieses Landes maßgebend sein werden. Auch der Iran müsste an diesem Prozess mitwirken, so der Experte. Außerdem müsse dem Westen nahegelegt werden, dass dessen Pläne in der Nahost-Region aussichtslos seien.

    Der Westen sei bekanntlich daran interessiert, in dieser Region kontrollierte Krisen aufrechtzuerhalten, um die dort laufenden Prozesse im eigenen Interesse zu beeinflussen und in einem gewissen Maße auch zu steuern, sagte Sensoy. Dies sei ein großer Irrtum. Denn Russland, die Türkei und der Iran seien die Hauptakteure, die durch ihre gemeinsamen Bemühungen eine maßgebende Rolle im Prozess der Normalisierung der Situation in Syrien spielen könnten, sagte der Politologe.

    Wladimir Putin soll am kommenden Montag die Türkei besuchen. Wie Putins Berater Juri Uschakow mitteilte, soll sich der Präsident mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan treffen und auf dem Weltenergiekongress sprechen.

    Der 23. Weltenergiekongress findet vom 9. bis13. Oktober in Istanbul statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland und Türkei gründen gemeinsamen Investitionsfonds im Milliardenwert
    Russland hebt Verbot für Charterflüge in Türkei auf
    Türkei hält Nutzung von Nato-Stützpunkt Incirlik durch Russland für möglich
    Erdogan: Türkei will mit Russland in Rüstungsindustrie kooperieren
    Tags:
    Treffen, Recep Tayyip Erdogan, Juri Uschakow, Wladimir Putin, Türkei, Russland