05:40 15 November 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    „Ich hoffe die Vernunft siegt“: Lawrow über mögliche Sanktionen seitens Berlins

    © Sputnik / Grigorij Sysoev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    132172
    Abonnieren

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hofft nach eigenen Aussagen, dass in Deutschland die Vernunft und der Wunsch, Moskau nicht stets für alles verantwortlich zu machen, die Oberhand gewinnen. Damit reagierte er auf die Berichte über mögliche neue Sanktionen der Bundesregierung gegen Russland wegen Syrien.

    „Wir haben darüber gelesen, dass man in Deutschland die Möglichkeit erwägt, neue Sanktionen gegen Russland aufgrund der Syrien-Krise zu verhängen. Das ist natürlich der Bundesregierung überlassen, diese Entscheidung kommt auf die Rechnung derjenigen, die das Urteil über die wirkliche Lage in Syrien fällen“, sagte Lawrow am Donnerstag im Anschluss an die Verhandlungen mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault.

    „Ich hoffe, dass erstens die Vernunft, und zweitens, nicht der Wunsch, stets Russland für alles verantwortlich zu machen, sondern das Bestreben, die Normalisierung der Lage in der Welt zu sichern, siegen werden. Das betrifft gleichermaßen die Ukraine, wie den Nahen Osten. Man muss von den Interessen der Völker ausgehen, die dort leben“, schloss der russische Außenminister.

    Zuvor hatte die US-Zeitung „The Wall Street Journal“ unter Berufung auf eigene Quellen berichtet, die Bundesregierung befasse sich derzeit mit der Frage einer eventuellen Verhängung von Sanktionen gegen Russland wegen Syrien. Das offizielle Berlin wollte diese Informationen zunächst nicht bestätigen.

    Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, hatte seinerseits gesagt, der Kreml sehe keinen Grund für neue Sanktionen gegen Russland aufgrund der Syrien-Krise und betrachte solche Pläne als „völlig haltlos“.

    Am Freitag äußerte sich der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, zu dem Sanktionsthema. Er wies Russland eine Mitverantwortung für schwere Kriegsverbrechen in Syrien zu und brachte deshalb neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Zeitung: Obama lehnt neue Russland-Sanktionen wegen Syrien ab
    Hofer im Sputnik-Interview: Krim ist russisch, Sanktionen kontraproduktiv
    Neue Russland-Sanktionen? EU verfolgt derzeit andere Pläne
    Berlin: Anti-Russland-Sanktionen? Ohne Moskau keine Hoffnung auf Gewaltende in Syrien
    Tags:
    Syrien-Krise, Sanktionen, Bundesregierung, Sergej Lawrow, Deutschland, Russland