Widgets Magazine
10:15 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Aleppo, Syrien

    Moskau: „Moderate“ Opposition vermint Fluchtwege in Aleppo

    © Sputnik / Iliya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    8813283
    Abonnieren

    Die sogenannte moderate syrische Opposition hat alle Fluchtwege im umkämpften Aleppo vermint. Wie Russlands Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow am Freitag in Moskau erklärte, werden friedliche Zivilisten somit daran gehindert, die Stadt zu verlassen und Repressionen ausgesetzt.

    „Die syrische Armee hatte am 15. und 16. September ihre Truppen von der Kastello-Straße zweimal abgezogen. Aber die USA konnten den Abzug der bewaffneten Opposition von dieser Straße nicht organisieren, worauf die syrische Armee ihre früheren Positionen wieder bezog.“ Das habe die Durchfahrt humanitärer Hilfskonvois nach Aleppo unmöglich gemacht.

    Darauf habe das russische Versöhnungszentrum in Hmeimim die Lieferung von Nahrungsmitteln und Medikamenten für die notleidende Bevölkerung von Aleppo organisiert. „Geöffnet wurden auch sieben Korridore für den Rückzug friedlicher Zivilisten und ein Korridor für bewaffnete Extremisten.“ Aber die Opposition habe die Korridore und mögliche Fluchtwege mit Sprengfallen blockiert, betonte Antonow.

    Nach UN-Angaben kamen allein in den letzten Wochen in Aleppo rund 300 Menschen ums Leben. Etwa 1.000 Bewohner wurden verletzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Terroristen aus Aleppo bringen: Moskau unterstützt Vorstoß von de Mistura
    Moskau: Terroristen nutzten Russland-USA-Abkommen zum Kräftesammeln bei Aleppo
    Kriegsschauplatz Aleppo: Syrer pflegt Notleidende - notleidende Katzen
    Kessel von Aleppo: Syrische Armee gibt Rebellen letzte Chance
    Tags:
    Minen, Fluchtwege, Opposition, Anatoli Antonow, Aleppo, Syrien, Russland