Widgets Magazine
13:42 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Istanbul

    Türkischer Parlamentarier: Bevorstehender Besuch Putins von strategischer Bedeutung

    © Flickr / GrahamPics1
    Politik
    Zum Kurzlink
    191924
    Abonnieren

    Der bevorstehende Besuch von Russlands Präsident Wladimir Putin in der Türkei wird ein Ereignis von strategischer Bedeutung sein. Das sagte der türkische Parlamentarier Ahmet Berat Conkar, Kovorsitzender des Türkisch-russischen Gesellschaftsforums, am Freitag in einem Sputnik-Interview im Vorfeld der Putin-Visite.

    Der russische Staatschef wird am kommenden Montag in Istanbul erwartet. Das ist sein erster Besuch in der Türkei seit dem Abschuss eines russischen Kampfjets im syrisch-türkischen Grenzraum durch die türkische Luftwaffe. Geplant sind Treffen mit Präsident Recep Tayyip Erdogan. Viel Raum dürften neben politischen Problemen auch mit dem Bau der Gaspipeline Turkish Stream zusammenhängende Fragen einnehmen. Zudem wird Putin in einem Weltenergiekongress in Istanbul referieren.

    Auf die Frage, ob die Türkei und Russland, die unterschiedliche Positionen zur Überwindung der Syrien-Krise haben, dabei kooperieren könnten, sagte Conkar, dass eine Zusammenarbeit in Syrien durchaus denkbar wäre. „Ich glaube, dass Russland alle Möglichkeiten hat, seine Position der Position der Türkei näherzubringen, denn Russland ist zugleich ein regionaler Akteur. Russland kennt die Situation in der Region. Die von den USA im Nahen Osten begangenen Fehler haben zu einer Instabilität geführt… Infolge seiner außenpolitischen Strategie hat Amerika eine Niederlage in Syrien erlitten.“

    Zugleich äußerte der Parlamentarier die Ansicht, dass die strategische Annäherung zwischen der Türkei und Russland das Herangehen Amerikas zum Syrien-Problem positiv beeinflussen wird. „Wir (Moskau und Ankara) sind regionale Akteure. Unsere Länder haben im Laufe von Jahrtausenden enge Beziehungen in diesem Raum hergestellt… Aber Amerika ist ein ganz neuer Akteur in der Region, der mehrere Probleme infolge zahlreicher Fehler beinahe unlösbar gemacht hat.“

    Als Beispiel nannte Conkar den Irak, Syrien, Libyen und den Jemen. Die Schlüsselrolle bei der Lösung des Problems komme der Türkei, dem Iran und Russland zu. Amerika würde seinen Beitrag dazu leisten, indem es seine Fehler zugebe. „Wenn solch große regionale Akteure wie Türkei, Iran und Russland eine unbeirrte Position beziehen, werden sich der Westen und die USA gezwungen sehen, diese Position zu akzeptieren und zu befolgen“, betonte Conkar.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin zu Syrien-Einsatz der Türkei: Keine Überraschung
    Deutscher Türkei-Experte: Erratischer Erdogan und zurückhaltender Putin in Petersburg
    Explosion in Istanbul: Mutmaßlicher Attentäter verhaftet
    Istanbul: Denkmal für weltberühmten Kater Tombili eingeweiht
    Tags:
    Interview, Besuch, Wladimir Putin, Ahmet Berat Conkar, Syrien, USA, Russland, Türkei