10:37 27 März 2017
Radio
    S-300-Luftabwehrsystem

    Russland nennt Grund für Stationierung von S-300 in Syrien

    © Sputnik/ Ramil Sitdikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    572646053714

    Russland hat nach den durchgesickerten Informationen über die Absichten der USA, syrische Flugplätze mit Marschflugkörpern zu bombardieren, beschlossen, Flugabwehrraketensysteme S-300 in Syrien zu stationieren, wie das russische Außenministerium mitteilte.

    „Die S-400 befinden sich dort bereits seit langem und das war für alle in Ordnung“, sagte die Ministeriumssprecherin Maria Sacharowa dem TV-Sender „Doschd“. 

    „Die S-300 wurden in Syrien stationiert, nachdem Informationen aus dem US-Establishment nahe stehenden Quellen verbreitet wurden“, sagte Sacharowa.

    In Syrien befinde sich die russische Technik, und da keiner verstehe, oft auch die Amerikaner selbst, wohin diese Rakete fliegen werde, habe Russland seine S-300-Raketensysteme nach Syrien gebracht. Dabei erinnerte die Diplomatin an den jüngsten „Fehler“ der USA in Deir ez-Zor. 

    Zuvor hatte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, mitgeteilt, dass die S-300 die Sicherheit der russischen Soldaten in Hmeimim und Tartus sichern sollen. Die Fla-Raketensysteme werden seinen Worten zufolge alle unbekannten Ziele abschießen. Die Hoffnungen, dass die Tarnkappenflugzeuge den S-300-Raketen ausweichen könnten, nannte Konaschenkow „die Illusionen von Amateuren“. 

    Das Pentagon reagierte darauf mit der Warnung, dass die USA „Maßnahmen“ als Antwort auf die Stationierung von S-300-Raketensystemen in Syrien ergreifen werden. 

     

    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Russlands Außenamt warnt: Syrien kann viel stärker explodieren als Libyen
    US-Verteidigungsamt verspricht „Antwort“ auf S-300-Stationierung in Syrien
    Russische S-300-Systeme in Syrien irritieren die USA: „Im Freud’schen Sinne gedeutet“
    Russlands Verteidigungsministerium bestätigt: S-300-Komplex in Syrien eingetroffen
    Russische S-300-Raketen bei Militärparade in Teheran
    Kreml kommentiert Berichte über Russlands S-300-Systeme in Syrien
    Tags:
    S-300-System, Igor Konaschenkow, Maria Sacharowa, Tartus, Hmeimim, USA, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • avatar
      Antwort ankonstantin(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      konstantin, bloß kein Neid.....unsere Flugzeuge werden wenigstens gekauft....
    • zivilistAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hallo HHJung,

      haben Sie viele Aktien ?
    • avatar
      schwarzbach-aAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, Deine Täuschkörper sind doch schon ein alter Hut. Kann das sein das sein das du am A 400 mit Hand Angelegt hast?
      de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4uschk%C3%B6rper
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto-remagen, so viele, wie HHJung, plustern ihre eigene enorme Wichtigkeit mit ihrem plakativ zur Schau gestellten Fachwissen auf und das Ergebnis sind Foren mit sinnlosen Detailfantasien vermüllt: „DIE Reichweite ist viel höher – DIE zerstören sie schon am Boden!“

      Wenn diesen Schwachsinn echte Militärs sehen müssen, lachen sie sich schief und vergessen darüber im entscheidenden Augenblick, auf den Knopf zu drücken. Auch so gewinnt man Kriege, indem der Gegner, ach nein, Feind muss es heißen, vor Lachen handlungsunfähig wird.

      Der größte Fehler wäre, Kindergarten zu spielen mit dem – eh klar – überragenden Fachwissen zu punkten: „Da gibt es das ultimative Gegenmittel der rotierenden Fachsimpler mit Clownmaske und der Feind fällt vor Lachen tot um! Wer alles weiß, ist Sieger, im Spaßforum, nicht in Wirklichkeit.
    • avatar
      ale_xandriaAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung
      Na und? Deshalb kennen Sie sich bei den S-300 und S400 dennoch nicht aus.
      Die Amerikaner werden es- selbst, wenn sie sich in ihrer Arroganz überlegen fühlen - dennoch nicht wagen, die Probe aufs Exempel zu machen.
      Und trotz aller amerikanischer Wunderwaffen hat die USA seit 70 Jahren keinen Krieg gewonnen. Das sagt ja auch schon manches.
    • avatar
      otto-remagenAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, Mann oh Mann , sie haben dreimal das Wort massiv geschrieben . Ich kann nur sagen , sie haben MASSIV keine Ahnung . Trotzdem , die russische Militäraufklärung wird sich für ihre fundamentierten Informationen ehrfurchtsvoll bedanken . Und wenn der Joint Chiefs off Staff im Pentagon sich von seinen Lachkrämpfen erholt hat , wird er sie zu einem strategischen Meeting einladen . Ernsthaft , ich glaube ihnen nicht , das sie ihre jetzige Firma besser bezahlt als der vereinigte Generalstab der US Streitkräfte , der besagte Joint Chifs......... ! Bei dem Umsatz mit Lilienthal Gleitern . Ohne sie beleidigen zu wollen , sie sorgen für Erheiterung .
    • avatar
      otto-remagenAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, sie wissen doch gar nicht wer die Chiefs off ...... sind .
    • avatar
      Antwort anale_xandria(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      ale_xandria, ich habe nur Piero Doldi eine mögliche Erklärung gezeigt, daß die S-300 und S-400 keine Wunderwaffen sind und das die Amerikaner diese und auch andere Möglichkeiten haben diese Systeme auszuschalten.....nicht mehr und nicht weniger.
    • avatar
      Antwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto-remagen, das Wort massiv deshalb, weil die S-300 und S-400 diesen US Waffensystemen in der Anzahl nicht widerstehen werden können....aber wer weiss, vielleicht werden wir es bald in Syrien zu sehen bekommen.....und zu meinem Verdienst, Sie wissen doch nicht welche Position ich bei meinem Arbeitgeber habe.....Also spekulieren Sie nicht.
    • redstar59
      Einen massiven Schlag von hunderten oder tausenden Marschflugkörpern würde mit einer Atomantwort enden. Das wissen die Amis. Also aus die Maus in Syrien.
    • avatar
      Antwort anSchlußfolgerer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Schlußfolgerer, ist das alles was Sie zu bieten haben? Setzen 6.
    • avatar
      Antwort anschwarzbach-a(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      schwarzbach-a, es geht nicht um Täuschkörper....Googeln Sie einfach Mald Drohnen.
    • Piero DoldiAntwort anSchlußfolgerer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Schlußfolgerer, es ist schön zu spüren, dass man Resonanz bei einem ebenfalls, aber bei Ihnen möchte ich sagen, schon sehr in die Tiefe und Breite denkenden Menschen, erzeugt.

      Ebenso Danke für das Verstehen und für ihre Anerkennung mit philososphischem Anklang an mich im vorletzten Absatz. Wissen Sie, ich frage mich oft, was ein Goethe, ein Immanuel Kant, Nitzsche zu unserer heutigen Situation sagen würde? Dass sie auch nicht gehört würden, wäre sicher zu erwarten, weil Pille Palle wichtiger und schöner ist als sich mit der Realität auseinanderzusetzen.
      Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und falls Sie mit mir mal einen Austausch wünschen, meine E-Mail ist im Profil hinterlegt. Danke.
    • PremiumLevelFrauenBodyAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, Sie wissen aber, dass Sie auf der Seite der Verursacher dieses Chaoses wie in Syrien, Irak, Libyen stehen? Wissen Sie das? Sie kenne Zbigniev Breszinsky, Sie kenne ihn? Ist Ihnen bekannt, was er für die Welt vorgesehen hat. Und: wie können Sie damit leben bei einem Flugzeughersteller zu arbeiten, und all das Elend, was Ihre Freunde anrichten (Verursacherprinzip), des Geldes und Profites wegen (Neocon-deutsch: Freiheit, Menschenrechte und Demokratie). Galueben Sie allen ernstes, dass Sie auf der Seite der Richtigen stehen?
    • konstantinAntwort anschwarzbach-a(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      schwarzbach-a, was am A 400? Ich denke die Bundeswehr will als Übergang C-130J Hercules kaufen- Die können dann auf dem militärischen Teil des Berliner Flughafens stationiert werden.
    • konstantinAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, träum weiter, ich lache weiter.
    • konstantinAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, hast du gerade eine manische Phase??
    • avatar
      schwarzbach-aAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HHJung, Ich glaube nicht das die Ente mit dem Krieg der Sterne ein Zweites mal Funktioniert. Irgendwelche orange angemalte Kraftstoffzusatzbehälter sind kein Beweis für funktionierende Technik.
      de.wikipedia.org/wiki/Miniature_Air_Launched_Decoy
    • avatar
      Antwort anPremiumLevelFrauenBody(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Daniel Haubel, ja ich kenne Zbigniev Breszinsky, habe auch ein Buch von ihm.Und dieses Chaos in der Welt können Sie nicht nur den USA alleine in die Schuhe schieben. Das wäre zu einfach. Klar hat der Westen auch Fehler gemacht z.B was den Irak oder Syrien betrifft, wobei die Absetzung Sadams und Gaddafis war schon richtig, nur dieses dadurch enstandene Vakuum, die der Westen nicht hat schliessen können, hat der Westen Fehler gemacht. Genau so würde es auch in Syrien enden, wenn mann jetzt sofort Assad absetzen würde. Aber es ist auch nicht einfach in solchen unter sich zerstrittenen Ländern eine Lösung (Demokratie nach westlichen Standart) zu finden. Und die Frage stellt sich, ob es überhaupt möglich ist. Und ich glaube schon das ich auf der richtigen Seite stehe, denn ich halte die Demokratie nach westlichen Standart als die beste Regierungsform. Und ich habe schon durch meinem Beruf sehr viele Länder bereist und weiss das es uns(im Westen) im Vergleich sehr gut geht und das in jeder Hinsicht.
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero Doldi,
      Goethe, Kant, Nietzsche würden unsere heutige Sackgasse treffend analysieren, einschließlich der allgemeinen Volksverblödung, welche die Leute wie gelähmt handlungsunfähig nicht agieren lässt, wie das berühmte Kaninchen im Scheinwerferkegel.

      Vielen Dank für Ihr Angebot! Ihre Mailadresse fand ich nicht in Ihrem Profil. Daher sandte ich Ihnen eine private Nachricht mit meiner Mailadresse. Auch Ihnen schöne Sonntagsgrüße!
    neue Kommentare anzeigen (0)