Widgets Magazine
08:26 19 August 2019
SNA Radio
    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

    Steinmeier: Neue Zeiten sind gefährlicher als Kalter Krieg

    © Sputnik / Alexandr Vilf
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    4519116

    Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat in seinem heutigen Beitrag für die Bild-Zeitung die USA und Russland zur Wiederaufnahme ihres Dialogs vor dem Hintergrund der Situation in Syrien aufgefordert.

    „USA und Russland müssen weiter im Gespräch bleiben", schrieb Steinmeier.  Es müsse weiter nach Wegen gesucht werden, „dem Wahnsinn in Syrien ein Ende zu bereiten".

    Es sei ein Irrtum, zu glauben, der „alte Kalte Krieg" sei ausgebrochen, denn die neuen Zeiten seien gefährlicher, so Steinmeier. Außerdem rief er die regionalen Akteure dazu  auf, ihren Einfluss auf die Kämpfer in Aleppo geltend zu machen.

    Die Beziehungen  zwischen Russland und den USA hatten sich in dieser Woche wegen der Situation in Syrien verschlechtert.  Washington setzte die bilaterale Zusammenarbeit zur Regelung der syrischen Krise aus. Russland stellte seinerseits die Zusammenarbeit mit den USA im Bereich Nuklearsicherheit ein. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Russland nennt Grund für Stationierung von S-300 in Syrien
    Assad wusste, dass Kooperation zwischen Russland und USA in Syrien scheitert
    Plutonium-Vertrag mit USA ist tot – Expertin: Russland will nicht ausgenutzt werden
    Syrien-Zerwürfnis mit den USA: „Nur Russland sagt dem Rüpel, dass er ein Rüpel ist“
    Syrien: USA erörtern Gewalt-Optionen gegen Moskau – Russland verstärkt Schutz
    Moskau: Terroristen nutzten Russland-USA-Abkommen zum Kräftesammeln bei Aleppo
    Tags:
    Dialog, Zusammenarbeit, Bild-Zeitung, Frank-Walter Steinmeier, Syrien, USA, Russland, Deutschland