Widgets Magazine
09:56 20 September 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (Archivbild)

    Putin sagt Paris-Reise zu Hollande ab

    © Sputnik / Mikhail Klimenteev
    Politik
    Zum Kurzlink
    3641415
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat die für den 19. Oktober geplante Reise nach Paris abgesagt. Grund seien die zuvor für den Besuch „gestrichenen Veranstaltungen“, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Dienstag mitteilte.

    „Es waren mehrere Veranstaltungen geplant gewesen, die mit der Eröffnung eines russischen kulturell-geistlichen Zentrums und der Durchführung einer Ausstellung verbunden sind. Leider wurden diese Veranstaltungen aus dem Besuchsprogramm gestrichen, deswegen hat der Präsident beschlossen, den Frankreich-Besuch vorerst abzusagen“, so Peskow. Dabei betonte er, dass es sich bei diesem Besuch nicht um die Normandie-Verhandlungen ging. Es sollte ein bilaterales Treffen sein.  

    Medienberichte über eine Isolation Russlands kritisierte Peskow als absurd. „Vorige Woche berichteten einige französische Zeitungen, dass der (russische – Anm. d. Rd.) Präsident auf diesen Besuch besteht, um aus der Isolation zu kommen. Das ist purer Unsinn. Der anstrengende Arbeitsplan des Präsidenten zeugt gerade vom Gegenteil“, so Peskow.

    „Putin hat von Anfang an in Gesprächen mit Präsident Hollande betont, dass er nur dann zu Besuch kommt, wenn es Präsident Hollande gut passen wird. Falls dieser Zeitpunkt nicht genehm ist, dann wird in gegenseitigem Einvernehmen ein anderer ausgewählt“, so der Kreml-Sprecher.

    Die Nachrichtenagentur Reuters hatte zuvor unter Berufung auf dem Élysée-Palast nahestehende Quellen gemeldet,  dass es sich Paris und Moskau am Dienstagmorgen kontaktiert hätten. Dabei sei dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgeschlagen worden, „einen Arbeitsbesuch zum Thema Syrien abzustatten, dabei jedoch sämtliche andere Veranstaltungen mit Teilnahme des französischen Präsidenten Francois Hollande auszuschließen“. Russland soll darauf geantwortet haben, dass es den geplanten Besuch am 19. Oktober verschieben wolle. 

     

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hatte bei einem Treffen mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault am 6. Oktober in Moskau mitgeteilt, Putin werde am 19. Oktober Frankreich einen Besuch abstatten, um mit Hollande die Situation in Syrien und der Ukraine zu besprechen.

    Der französische Staatschef Francois Hollande hatte in einem Interview mit dem TV-Sender TMC den Nutzen eines Treffens mit Putin infrage gestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreich ergreift die Initiative bei Syrien-Vermittlung
    Kreml kommentiert Absage-Spekulationen um Putin-Hollande-Treffen
    Kreml: Putin besucht Hollande im Oktober – Solche Kontakte geben Ton an
    Hollande: Putins Absage für Paris-Reise behindert keine anderen Diskussions-Formate
    Tags:
    Besuch, Treffen, François Hollande, Wladimir Putin, Frankreich, Russland