03:39 25 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    2794
    Abonnieren

    Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat einen weiteren Teil der vertraulichen E-Mails des Wahlkampfstabs der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton veröffentlicht, wie die Plattform in ihrem Twitter-Account mitteilte. Insgesamt seien weitere 1190 E-Mails ins Netz gestellt worden.

    Am 8. Oktober hatte WikiLeaks den ersten Teil der E-Mail-Korrespondenz des Wahlkampfleiters, John Podesta, veröffentlicht. Publik wurden 2050 Briefe von den insgesamt mehr als 50.000 E-Mails von Podesta. In den Schreiben geht es unter anderem um Clintons Reden vor Mitarbeitern verschiedener Banken und Unternehmen. Es scheint, als ob Clinton ihrer Überzeugung nach zwei Standpunkte habe: einen privaten und einen offiziellen.  

    Der zweite Teil wurde am 10. Oktober publik gemacht.   

    WikiLeaks ist eine internationale nichtkommerzielle Organisation, die geheime Informationen aus anonymen Quellen oder Unternehmen zugänglich macht. Die Webseite war 2006 von Julian Assange gegründet worden.

    Die Präsidentenwahlen wie auch die Wahl zum Kongress in den USA sind für den 8. November anberaumt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    WikiLeaks veröffentlicht Tausende E-Mails von Clintons Wahlkampfteam
    Assange verspricht neue WikiLeaks-Enthüllungen zu US-Wahlen
    Neue Assange-Erklärung kann „Clinton vernichten“ – Fox News
    WikiLeaks-Gründer Assange: Clinton schürt „Hysterie um Russland“
    Tags:
    Enthüllungen, Präsidentenwahl, US-Kongress, WikiLeaks, John Podesta, Julian Assange, Hillary Clinton, USA