02:16 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    344105
    Abonnieren

    Der Bundeswehreinsatz in der Türkei wird früher als geplant verlängert und sogar erweitert, wie dpa meldet.

    Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in der irakischen Stadt Erbil
    © AFP 2019 / Michael Kappeler / POOL
    Das Kabinett will demnach am Mittwoch „zusätzlich den Einsatz deutscher Soldaten in ‚Awacs‘-Aufklärungsflugzeugen der Nato beschließen“. Dann könnte der Bundestag schon im November über den Einsatz abstimmen. Ursprünglich war dies für Dezember geplant gewesen.

    Die Bundeswehr unterstützt die von den USA angeführte Anti-IS-Koalition seit Anfang 2016 vom türkischen Luftstützpunkt Incirlik aus mit 250 Soldaten, sechs „Tornado“- Aufklärungsjets und einem Tankflugzeug.

    Im September hatte Der Spiegel berichtet, das Verteidigungsministerium unter Ministerin Ursula von der Leyen hätte ein Investitionsbudget von insgesamt 58 Millionen Euro für den Einsatz des deutschen Militärs auf dem türkischen Stützpunkt freigegeben.

    Mit knapp der Hälfte des Budgets sollte ein eigenes Flugfeld für die deutschen „Tornados“ sowie Unterkunftscontainer für die Soldaten errichtet werden. Für weitere 30 Millionen Euro plante man die Beschaffung eines mobilen Gefechtsstandes. Für dessen Fundament waren zwei Millionen Euro einkalkuliert worden.

    Die Linkspartei hatte die Syrien-Mission der Bundeswehr als „aktive militärische Unterstützung“ für Erdogans Kampf gegen die Kurden kritisiert. Die von deutschen Tornados gemachten Luftaufnahmen würden „in Minutenschnelle“ bei den Türken landen, auch wenn die Bilder von den Aufklärungsflügen nur für den Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh) gedacht sind, sagte der außenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Jan van Aken, im Deutschlandfunk.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bundeswehr hackt afghanisches Mobilnetzwerk
    Rechtslage war unklar: Trotzdem unternahm Bundeswehr ersten Cyberangriff - Medien
    Bundeswehr unterstützt Krieg gegen Kurden – Linke-Abgeordnete
    Bundeswehr bildet Syrer aus – neues Flüchtlings-Pilotprojekt unterzeichnet
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Bundeswehr, Incirlik, Syrien, Türkei, Deutschland