SNA Radio
    Die zweite TV-Debatte zwischen Hillary Clinton und Donald Trump in Saint Louis im Bundesstaat Missouri

    Trump: WikiLeaks enthüllt Clintons Lügen, aber US-Presse schweigt

    © REUTERS / Jim Young
    Politik
    Zum Kurzlink
    926147
    Abonnieren

    Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump will eigenen Worten zufolge den Skandal um die veröffentlichten E-Mails von Clintons Wahlkampfstab nutzen, aber die Presse berichtet nicht über die spektakulären Enthüllungen berichten. Dies sagte Trump gegenüber dem TV-Sender Fox News.

    „Das Problem besteht darin, dass ich das ausnutzen möchte. Die Presse will aber darüber nicht schreiben“, klagt Trump in dem Interview. „Die Presse spricht ungern über WikiLeaks, Sie wissen das. WikiLeaks ist geil.“

    „Das, was veröffentlicht wird, zeigt, dass Clinton eine echte Lügnerin ist. Sie sagt unterschiedliche Sachen ihrer Tochter und vor dem Publikum. Die Presse will aber darüber nicht schreiben“, wundert sich Trump.  

    Am Dienstagabend hatte die Nachrichtenagentur Reuters gemeldet, dass das FBI im Zusammenhang mit der WikiLeaks-Veröffentlichung von E-Mails John Podestas, des Leiters des Präsidentschafts-Wahlkampfes von Hillary Clinton, die Ermittlungen aufgenommen habe.

    Wie Podesta später mitteilte, seien die Ermittlungen der Bundespolizei Teil einer größer angelegten Untersuchung einer Hackerattacke auf Computer der Demokratischen Partei. Podesta sagte, Russland stecke hinter dem Angriff und mache womöglich gemeinsame Sache mit dem Stab von Clintons republikanischen Rivalen Trump.

    Moskau hat bereits mehrmals jegliche Verbindungen mit derartigen Hackerattacken zurückgewiesen. Die Anschuldigungen seien absolut haltlos, wie der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Umfrage in USA: Clinton liegt vorn – Trump wird verstanden
    Clinton gibt in geleakten Emails zu: Saudi-Arabien und Katar unterstützen IS
    Zu große Erwartungen an Hillary Clinton
    Ex-Chefin der Clinton Foundation war kurz vorm Suizid - WikiLeaks
    Darum ist bei Clinton an allem immer Russland schuld – Trump
    Tags:
    E-Mails, Schweigen, Presse, Lüge, Enthüllungen, WikiLeaks, John Podesta, Hillary Clinton, Donald Trump, Russland, USA