06:34 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1345
    Abonnieren

    Zwei strategische Aufklärungsjets vom Typ RC-135S der US-Luftwaffe haben sich am Mittwoch den russischen Grenzen im Raum der Barentssee im Norden und in der Kamtschatka-Region im Osten genähert, wie westliche Luftfahrt-Webseiten berichten.

    US-Spionageflugzeug vom Typ P-8 Poseidon
    © Foto : US Navy / Anthony Petry
    Nach vorliegenden Angaben waren die Maschinen von Luftwaffenstützpunkten in Großbritannien und im US-Bundesstaat Alaska gestartet.

    In der letzten Zeit nähern sich immer wieder amerikanische Aufklärungsflugzeuge im Luftraum über dem Schwarzen Meer der russischen Grenze, insbesondere nahe der Krim-Küste, aber ebenso den russischen Stützpunkten in Syrien sowie dem Einsatzgebiet des russischen Schiffsverbandes im östlichen Mittelmeer. Fast täglich werden zwei bis drei solche Flüge registriert.

    So wurde am Dienstag nahe der russischen Exklave Kaliningrad ein Awacs-Radarflugzeug geortet. Im selben Raum soll ein schwedisches Aufklärungsflugzeug Gulfstream IV gesichtet worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato erwägt Entsendung von AWACS-Flugzeugen zur IS-Bekämpfung nach Syrien
    Nato-Luftwaffe über Estland: Eurofighter und AWACS-Luftaufklärer im Übungseinsatz
    USA wollen AWACS-Radarflugzeuge gegen IS einsetzen
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    Grenzen, Aufklärungsflugzeuge, Großbritannien, USA, Russland