Widgets Magazine
05:20 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Erdöl (Symbolbild)

    Rohöl: Russland stoppt Pipeline-Abkommen mit der Ukraine

    © Fotolia / marrakeshh
    Politik
    Zum Kurzlink
    123939
    Abonnieren

    Russland hat das Abkommen mit der Ukraine über Rohöl-Pipelines ausgesetzt, wie am Donnerstag aus einem von Russlands Premier Dmitri Medwedew unterzeichneten Dokument auf der Regierungswebseite hervorgeht.

    Demnach stoppte Russland das Abkommen zwischen Moskau und Kiew über das Zusammenwirken in der Nutzung von Rohölpipelines. Der Vertrag gilt als unzweckmäßig.

    Laut dem am 26. Juli 1995 unterzeichneten Abkommen konnten Tochterunternehmen des russischen Konzerns „Transnefteprodukt“ auf ukrainischem Territorium verlegte Rohölpipelines nutzen. Im Februar 2016 wurden diese an das schweizerische Unternehmen International Trading Partners AG verkauft. Dadurch wurde das bestehende Abkommen unnötig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine droht mit Visa-Pflicht für Russland – Kreml verspricht Gegenmaßnahmen
    Gemeinsame Sache: Russland und Ukraine entwickeln Super-Legierung aus fünf Metallen
    FT: Nord Stream 2 wird Russland und Deutschland annähern und die Ukraine bestrafen
    Tags:
    Pipelines, Rohöl, Abkommen, Dmitri Medwedew, Ukraine, Russland