20:03 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4252
    Abonnieren

    Bei ihrem Parteitag am Donnerstag einigte sich die schottische Regierungspartei SNP, ein neues Referendum über die schottische Unabhängigkeit abzuhalten. Dies kündigte Regierungschefin Nicola Sturgeon laut der BBC an.

    Der entsprechende Gesetzesentwurf soll nächste Woche präsentiert werden, hieß es. Als Begründung gab Surgeon an, die Lage in Großbritannien habe sich durch die Entscheidung zum Austritt aus der EU verändert.

    In Schottland hatte bereits 2014 ein Referendum zur Unabhängigkeit von Großbritannien gegeben. Damals stimmten die Schotten mit 55,3 Prozent der Stimmen dafür, im Vereinigten Königreich zu verbleiben. Eines der Hauptargumente der Befürworter damals: Mit einem Austritt müsste das Land auch den EU-Raum verlassen, berichtet Focus Online. Schottland gilt als traditionell EU-freundlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Harter Brexit, harter Fall: Datenleck deckt desaströses Ausmaß für GB auf
    Brexit ist schuld: Erste europäische Groß-Bank schließt Londoner Zentrale
    Theresa May: Brexit-Abstimmung im Parlament inakzeptabel
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv