Widgets Magazine
23:00 15 Juli 2019
SNA Radio
    Zerstörte Häuser im Donbass (Archivphoto)

    Ukrainische Armee startet Offensive im Süden des Donbass - Tote auf beiden Seiten

    © Sputnik / Dan Levy
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (143)
    6212394

    Die ukrainische Armee hat am Montag eine Offensive im Raum der Siedlung Leninskoje im Süden des Donbass gestartet. Das teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der selbst ernannten Republik Donezk mit.

    Den Angaben zufolge wurde bei der Offensive auch das nationalistische Bataillon „Asow“ sowie ausländische Söldner eingesetzt. Die Volkswehr konnte den Angriff abwehren. Fünf ukrainische Soldaten wurden getötet und mindestens zehn verletzt. „Auf der Seite der Volkswehr gab es einen Toten und drei Verletzte“, teilte Eduard Bassurin vom Donezker Verteidigungsministerium mit.

    Die Kontaktgruppe für die Ukraine hatte am 21. September in Minsk ein Rahmenabkommen über die Entflechtung der Kräfte ausgehandelt. Die Seiten gingen die Verpflichtung ein, am 1. Oktober mit dem Abzug ihrer Truppen von der Trennlinie zu beginnen. Aber der Prozess geriet ins Stocken. Die Volksmilizen und die ukrainische Armee beschuldigen einander, die Waffenruhe verletzt zu haben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (143)

    Zum Thema:

    Geschützt von 20 Soldaten: So diente Poroschenkos Sohn im Donbass – Medien
    Frieden für zwei Stunden? Truppenentflechtung im Donbass erneut gescheitert
    „Dort ist der Gegner. Er schießt auf dich“ – Deutscher berichtet aus Donbass
    Tags:
    Tote, Offensive, Eduard Bassurin, Donbass, Ukraine