09:06 20 Juni 2019
SNA Radio
    Zerstörte syrische Stadt Aleppo (Archivbild)

    Lufteinsätze in Aleppo: Russland und Syrien legen Pause ein

    © REUTERS / Abdalrhman Ismail
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    4671

    Die russische Luftwaffe und die syrischen Luftstreitkräfte haben ihre Angriffe im Raum von Aleppo seit 09.00 Uhr MESZ vorübergehend eingestellt, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Dienstag gegenüber Journalisten mitteilte.

    Eine vorzeitige Einstellung der Luftschläge ist demnach unabdingbar für die Einführung einer „humanitären Pause“ ab dem 20. Oktober. Diese solle dann die Sicherheit bei der Evakuierung von Anwohnern über sechs humanitäre Korridore sowie der Kranken und Verletzten aus dem Ostteil Aleppos gewährleisten.

    Der Minister ruft alle Länder, die Druck auf bewaffnete Formationen im Ostteil Aleppos ausüben können, dazu auf, die Anführer davon zu überzeugen, den Kampfhandlungen ein Ende zu setzen und die Stadt zu verlassen.

    „Zum Beginn der ‘humanitären Pause‘ wird die syrische Armee auf eine Entfernung abgezogen, die es auch den Extremisten mit Waffen ermöglichen wird,  den Ostteil Aleppos über zwei speziell eingerichtete Korridore reibungslos zu verlassen: über den ersten, die Castello-Straße, und über den zweiten im Raum des Marktes Souk el-Hai“, fügte der Minister hinzu.

    Die russische Initiative zur Einführung der „humanitären Pause“ soll außerdem auch zu einer erfolgreichen Durchführung des am Mittwoch beginnenden Treffens von Militärexperten in Genf beitragen, zu dem mehrere russische Vertreter bereits angereist seien, so Schoigu.

    „Diese Arbeit zielt in erster Linie auf die Abgrenzung der Terroristen von der sogenannten gemäßigten Opposition und deren Abzug aus dem östlichen Stadtteil ab“, so Schoigu.

    Jeder, der an einer Stabilisierung der Lage in Aleppo interessiert sei, müsste nun reale praktische Schritte unternehmen, anstatt weiter „politische Schlepperei“ zu betreiben.

    Zuvor hatte Russland für diesen Donnerstag in Aleppo eine achtstündige humanitäre Pause angekündigt. Die „humanitäre Pause“ habe es zum Ziel, sowohl Zivilisten als auch Terroristen zu ermöglichen, die Stadt sicher zu verlassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Russland kündigt für 20. Oktober achtstündige humanitäre Pause in Aleppo an
    Wohnviertel von Aleppo wieder unter Beschuss - unter den Toten auch 13-Jährige
    Terroristen in Aleppo richten zehn Zivilisten hin, die die Stadt verlassen wollten
    Alles bereit für Kämpferabzug: UN-Mitarbeiter in Aleppo eingetroffen
    Tags:
    Feuerpause, Luftangriffe, Sergej Schoigu, Syrien, Russland