13:50 26 Juni 2019
SNA Radio
    Russischer TV-Sender RT

    Experte zu Kontensperrung von RT: „London agiert als Speerspitze der US-Außenpolitik“

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    8724

    Als ein „völlig schwachsinniges Geschäftsgebahren“ hat der Publizist Uli Gellermann die Sperrung des russischen TV-Senders RT durch die britische Bank NatWest bewertet.

    Nach seiner Ansicht konnte das Geldinstitut diesen Schritt unmöglich ohne Rücksprache mit Regierungsbeamten unternommen haben. „Die Bank würde einen solchen Schritt nie tun, wenn sie sich nicht in der Downing Street versichert hätte, dass es möglich ist“, äußerte er in einem Sputnik-Interview. „Das ist eine Entscheidung gegen einen Geschäftspartner, der mit der Außenpolitik Russlands verbunden ist — und damit letztendlich eine außenpolitische Entscheidung von der Londoner Regierung verlangt.“ 


     
    „Wie wäre wohl die Reaktion Großbritanniens, hätte es diese Probleme beim russischsprachigen Dienst der BBC gegeben? Wird da wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen?“ so der ehemalige TV-Journalist. 
     
    „Ich stelle mir mal vor, unser Auslandssender, die Deutsche Welle, würde ähnliche Probleme in Russland haben“, führte Gellermann weiter aus. „Da könnten Sie sich ganz sicher sein, dass es in der Bild die Schlagzeile geben würde: ‚Moskau erwürgt Pressefreiheit‘  oder irgendwas anderes Nettes. Ganz sicher wäre ein vergleichbares russisches Vorgehen auf einen entschiedenen politischen Widerstand gestoßen und selbstverständlich würde die Frage nach der Pressefreiheit aufgeworfen.“   
     
    „London ist schon seit Jahren die Speerspitze US-amerikanischer Außenpolitik. Dort wird immer das schnellstens exekutiert, was man in Washington denkt. Das haben diese Leute auch schon vor der Brexit-Entscheidung gemacht“, fügte er hinzu. Natürlich ließe sich dies auch als Reaktion auf den Syrienkrieg und die russische Rolle dort sowie als Teil des jetzigen Kesseltreibens gegen Russland auszulegen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Offene Rechnungen mit RT: Großbritannien schikaniert kritischen TV-Sender
    „Man opfert die Wahrheit“: Oliver Stone zu RT-Kontensperrung in London
    „Unerklärte US-Sanktionen“: Simonjan zu Kontoauflösung von RT
    Tags:
    Bank, Sperrung, Konten, NatWest, Deutsche Welle (DW), RT, Uli Gellermann, London, Großbritannien, Russland