SNA Radio
    OSZE-Beobachter in Ukraine

    Putin: Normandie-Staaten bereit zu Ausbau der OSZE-Mission im Donbass

    © Sputnik / Sergei Averin
    Politik
    Zum Kurzlink
    3525

    Die Teilnehmer des Ukraine-Gipfels in Berlin haben laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ihre Bereitschaft bekräftigt, die OSZE-Mission im ostukrainischen Kriegsgebiet Donbass auszuweiten.

    Diese OSZE-Mission könne in den Gebieten ausgeweitet werden, in denen schwere Waffen abgezogen und gelagert würden, sagte Putin nach den Gesprächen mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel, dem französischen Francois Hollande und dem ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko in Berlin.

    Ziel des Ukraine-Gipfels war es, die stockende Umsetzung der Minsker Abkommen zur Friedenslösung wieder in Gang zu setzen. Im Osten der Ukraine schwelt seit rund zwei Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich vom Februar in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 9.500 Menschen ums Leben gekommen. Formell gilt seit September 2015 in der Region eine Waffenruhe. Sie wird jedoch immer wieder verletzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Berlin: Ukraine-Gipfel nach fünf Stunden abgeschlossen
    „Poroschenko hat uns den Krieg erklärt“ - Donezk-Chef zu Mord an Volkswehr-Kommandeur
    Ukraine: OSZE-Auto in Brand gesteckt - VIDEO
    Demo in Lugansk: Tausende Donbasser gegen bewaffnete OSZE-Polizeimission - VIDEO
    Tags:
    OSZE, Ukraine