13:40 31 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    1015296
    Abonnieren

    Die Terroristen haben am Donnerstag Positionen der syrischen Regierungsarmee im Raum der wichtigen Castello-Straße angegriffen. Wie ein RIA-Novosti-Korrespondent vor Ort berichtete, setzten sie dabei hauptsächlich Handfeuerwaffen ein.

    Die syrischen Soldaten erwiderten das Feuer unter anderem mit Maschinengewehren. Zum Schusswechsel kam es wenige Minuten vor dem Ablauf der sogenannten humanitären Pause (18.00 Uhr MESZ).

    Indes wurde bekannt, dass Russland die humanitäre Pause auf Anweisung von Oberbefehlshaber Wladimir Putin um 24 Stunden verlängert hatte. An der Castello-Straße stehen derzeit viele Fahrzeuge, die Zivilisten sowie Terroristen, die den Kampf einstellen wollen, aus dem östlichen Aleppo in Sicherheit bringen sollen.

    Geöffnet sind acht Fluchtkorridore: Zwei für Terroristen und sechs für Zivilisten. Die Anführer des Terrornetzwerks Fatah al-Scham (früher Dschebhat an-Nusra) drohen allen Einwohnern, die aus der Stadt fliehen möchten, mit dem Tod. Sie nehmen auch Fluchtkorridore unter Beschuss, um die Flucht der Menschen zu verhindern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Sacharowa: USA an schwieriger Situation in Aleppo schuld
    Humanitäre Pause in Aleppo
    Putin verlängert humanitäre Pause in Aleppo
    Evakuierung in Aleppo: Terroristen schießen auf Menschenmenge
    Tags:
    Regierungstruppen, Angriff, Terroristen, Fluchtkorridore, Aleppo, Syrien