Widgets Magazine
20:37 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Kämpfer in Aleppo

    An-Nusra-Front lehnt Abzug aus Aleppo ab

    © REUTERS /
    Politik
    Zum Kurzlink
    3271
    Abonnieren

    Moskau ist laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow darüber beunruhigt, dass sich die Extremisten der Terrororganisation Dschebhat an-Nusra weigern, Aleppo zu verlassen.

    „Wir sind sehr darüber besorgt, dass wir trotz der Gesten des guten Willens, die Moskau und Damaskus zeigten, sehen, wie die Extremisten der Terrororganisation Dschebhat an-Nusra sich weigern, die Stadt zu verlassen“, so Lawrow.

    Wie er sagte, verhindern die Terroristen mit Drohungen, Erpressungen und sogar Gewalt den Abzug der friedlichen Bevölkerung aus Aleppo.

    Angehörige der An-Nusra-Front hindern auch Extremisten an dem von der UNO, Russland und der syrischen Regierung gewährten freien Abzug aus dem Gebiet, wie Lawrow ausführte.

    Darüber hinaus sabotieren die Terroristen die Lieferung humanitärer Hilfe nach Aleppo. „Sowohl Dschebhat an-Nusa, als auch Ahrar al-Scham und andere Organisationen, die mit ihnen kooperieren, sabotieren de facto die Anstrengungen der UNO mit unserer Unterstützung, mit Unterstützung der syrischen Regierung, die humanitären Lieferungen ins östliche Aleppo wieder aufzunehmen, beschießen direkt die Routen, über die diese Hilfe erfolgen kann“, sagte Lawrow. 

    Aleppo: Warum die Opposition nicht gegen Terroristen kämpft – UN-Botschafter

    Am 20. Oktober wurde in Aleppo eine „friedliche Pause“ eingelegt, damit die Kranken und Verletzten, die friedliche Bevölkerung sowie bewaffnete Einheiten die Stadt verlassen können. Doch die humanitären Korridore wurden von Extremisten beschossen, wobei drei russische Soldaten verletzt wurden.

    Wie es im russischen Versöhnungszentrum in Syrien hieß, haben die Extremisten 14 Vertreter der örtlichen Macht in Aleppo hingerichtet, weil sie zum Verlassen der Stadt aufriefen.

    Insgesamt verließen am ersten Tag der „humanitären Pause“ acht verletzte Extremisten das östliche Aleppo.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Terroristen greifen syrische Regierungsarmee im Norden von Aleppo an - Augenzeuge
    Evakuierung in Aleppo: Terroristen schießen auf Menschenmenge
    Washington gibt Aleppo auf - Medien auf Ursachensuche
    Wo sind die Terroristen hin? Für USA gibt’s in Aleppo nur noch „Rebellen“ – Medien
    Tags:
    Terrorgruppierung Jabhat an-Nusra, Sergej Lawrow, Syrien, Aleppo