02:30 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    36610
    Abonnieren

    Der ehemalige französische Ministerpräsident und heutige Präsidentschaftsbewerber Alain Juppé hat in einem Interview für die Zeitung „The Guardian“ vorgeschlagen, die Grenze zu Großbritannien von Calais in Richtung der britischen Grafschaft Kent zu verschieben.

    Laut Juppé  soll diese Maßnahme Frankreich bei der Bekämpfung der Flüchtlingskrise helfen.

    «Das erste, das man machen  muss, ist die Annullierung des Vertrages von Touquet. Wir  können die Tatsache nicht annehmen, dass auf französischem Gebiet die Menschen ausgewählt werden, die Britannien will oder nicht will. Man muss die Grenze näher an die Küste des Vereinigten Königreichs verschieben. Und sagen Sie mir nicht, dies sei schwierig, weil die Briten das nicht mögen", betonte Juppé.

    Frankreich solle das Abkommen über die Grenzkontrolle mit Großbritannien aufkündigen, und die Migranten, die nach Großbritannien  kommen wollten, sollten nicht auf dem französischen sondern auf dem britischen Territorium überprüft werden.

    Der Vertrag über den Grenzschutz in den Häfen von Calais und der Nordsee wurde von Frankreich und Großbritannien 2003 in der Stadt Le Touquet unterzeichnet. Demnach führen die britischen Grenzschützer die Passkontrolle in Frankreich durch, wobei ihre  französische Kollegen das in Großbritannien tun. 

    Zurzeit ist Alain Juppé Bürgermeister von Bordeaux und kandidiert  bei den Vorwahlen der rechtszentristischen  Partei „Union für eine Volksbewegung" im Rahmen der Präsidentschaftswahlkampagne. Zum Anlass seiner eklatanten Äußerung wurde das inoffizielle Flüchtlingslager „Dschungel von Calais" in der nordfranzösischen Hafenstadt, in dem  7.000 bis 10.000 Migranten leben, die per Fähre  oder über den Eurotunnel nach Großbritannien wollen. 

    Die Reaktion von London ließ nicht lange auf sich warten. Ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May äußerte eindeutig, das Land habe neue Abkommen über die Grenzkontrolle mit Paris nicht in Aussicht. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    „Kein kleines Calais aus meiner Stadt“ – Französische BM zu Migranten-Verteilung
    Statt Dschungel von Calais: Gibt Frankreich den Migranten Auswahlmöglichkeiten?
    Franzosen gegen Aufnahme von Flüchtlingen und für Calais-Dschungel-Abriss – Umfrage
    In Calais beginnt Bau einer Mauer gegen Flüchtlinge
    Tags:
    Verschiebung, Grenze, Alain Juppé, Calais, Großbritannien, Frankreich