23:01 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3733121
    Abonnieren

    Kremlsprecher Dmitri Peskow hat die jüngste Erklärung von Polens Verteidigungsminister Antoni Macierewicz zurückgewiesen, wonach Ägypten zwei in Frankreich gebaute Mistral-Hubschrauberträger für einen symbolischen Preis von 1 US-Dollar an Russland weiter verkauft habe.

    "Das ist völliger Quatsch", sagte Peskow in einem Interview des TV-Senders Rossija-1, das am Samstag in voller Länge ausgestrahlt wird.

    Generalmajor Igor Konaschenkow vom russischen Verteidigungsministerium bezeichnete Macierewiczs Erklärung als "Dummheit". "Die Exaltiertheit des polnischen Verteidigungsministers ist auch in Polen selbst ein offenes Geheimnis", sagte der Militär in Moskau. Macierewicz sei ausschließlich um die Selbstreklame besorgt.

    Bei einer Debatte im Parlament erklärte Macierewicz am Freitag in Warschau, dass Ägypten die beiden früher für Russland gebauten, aber infolge der Ukraine-Krise an Kairo verkaufen französischen Mistral-Schiffe für 1 Dollar an Moskau weiter verkauft hatte. Auf die Frage, auf welche Quelle er sich dabei beruft, sagte der Minister: "Das ist eine sehr gute Quelle. Die Angaben sind zuverlässig."

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Scheitern von Mistral-Deal: Russland wird eigene Hubschrauberträger bauen
    Russische Marine bekommt ihre Mistral-Ausrüstungen von Frankreich zurück
    Frankreich übergibt erstes „russisches“ Mistral-Schiff an Ägypten
    Frankreich übergibt zweites Mistral-Kriegsschiff an Ägypten
    Tags:
    Zurückweisung, Mistral-Schiffe, Erklärung, Igor Konaschenkow, Antoni Macierewicz, Dmitri Peskow, Ägypten, Russland, Polen