01:26 20 Juli 2018
SNA Radio
    US-Spionagechef James Clapper (Archivbild)

    Wie US-Geheimdienstdirektor Putins Hauptziele versteht

    © AP Photo / J. Scott Applewhite
    Politik
    Zum Kurzlink
    1315610

    Präsident Wladimir Putin definiert Russland als Supermacht; auf diesem Prinzip basiere auch seine Außenpolitik, wie US-Geheimdienstdirektor James Clapper auf einer Pressekonferenz in New York sagte. Und zu Syrien meint Clapper

    „Wladimir Putin sieht Russland als einen Riesenstaat, als Supermacht. Sein Hauptziel ist es, dass sich auch die USA zu Russland wie zu einer Supermacht verhalten“, sagte Clapper. 

    Die Beziehungen zwischen den USA und Russland charakterisierte Clapper als „sehr schlecht“. Es gäbe viele Differenzen, beispielsweise zu Syrien und der Ukraine. Russlands Außenminister Sergej Lawrow und sein US-Kollege John Kerry „pflegen jedoch den Kontakt und das ist gut“.

    Und zu Syrien meint Clapper

    Zu den Aussichten einer gemeinsamen Flugverbotszone über Syrien enthielt sich Clapper einer direkten Antwort. Dabei betonte er, Washington nehme die Entfaltung der russischen Raketenabwehr in Syrien, die die russischen Soldaten schützen soll, sehr ernst. Das seien sehr moderne Systeme. 

     

    Zum Thema:

    Washington vs. Moskau: Überlegenheits-Rechnung der USA – und was mit ihr nicht stimmt
    USA sollten sich um kränkelnde Wirtschaft sorgen statt um „Russische Gefahr“ – Medien
    Flieht Obama aus USA? Weißes Haus erläutert Wahlkampf-Strategie
    Lawrow: Was USA Russland in Aleppo vorwerfen, tun sie in Mossul selbst
    Tags:
    Supermacht, Ziel, James Clapper, Wladimir Putin, Ukraine, Syrien, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren