20:16 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Eurofighter Typhoon

    Nato verstärkt Präsenz im Schwarzmeer: London will Kampfjets nach Rumänien verlegen

    © Foto : Wikipedia/Vladimir Korolkov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    347134

    Großbritannien will im Jahr 2017 seine Kampfjets vom Typ „Eurofighter Typhoon“ nach Rumänien schicken, wo diese über dem Schwarzen Meer patrouillieren sollen, wie der britische Verteidigungsminister Michael Fallon am Mittwoch im Vorfeld einer Sitzung der Nato-Verteidigungsminister sagte.

    „Im kommenden Jahr entsenden wir unsere Typhoon-Jets nach Rumänien. Dies verfolgt erstmals das Ziel, im Luftraum über dem Schwarzen Meer zu patrouillieren“, so Fallon.  

    London agiere dabei im Rahmen der „Verstärkung der Sicherheit“ der Verbündeten im Südosten der Nato.

    Zuvor hatte der US-Botschafter bei der Nato, Douglas Lute, mitgeteilt, dass bulgarische Soldaten einer in Rumänien stationierten multilateralen Brigade angehören würden. Gemeinsame Übungen der Nato-Staaten, darunter auch unter Teilnahme der USA, sollen sowohl in Rumänien als auch Bulgarien durchgeführt werden.   

    Dabei stehen die Pläne zur Verstärkung der Präsenz im Schwarzen Meer und im Luftraum darüber dem Botschafter zufolge derweil im Vorbereitungsstadium.

    Beim Nato-Gipfel in Warschau im Juli war die umfassende Aufrüstung der Ostflanke des Militärbündnisses beschlossen worden. Die Nato will schon 2017 gleich vier multinationale Bataillone in den baltischen Staaten und in Polen sowie eine rumänisch-bulgarische Einheit in Rumänien stationieren.

    Laut dem russischen Nato-Botschafter Alexander Gruschko verwandelt die Allianz die osteuropäischen Länder durch diese Entscheidungen in eine Art Aufmarschgebiet gegen Russland. Zuvor hatte der russische Außenminister Sergej Lawrow betont, Russland werde sich nicht in Konfrontationen hineinziehen lassen, die ihm von den USA, der Nato und der EU aufgezwungen würden. Russland könne in jedem Fall seine Sicherheit sowie die Sicherheit seiner Bürger gewährleisten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Nato provoziert Russland mit Stärkung der Ostflanke – französische Medien
    Obama fordert von Berlin stärkere Abschreckung Russlands an Ostflanke der NATO
    Militärmanöver an Grenze zu Syrien: Großbritannien übt Krieg an Nato-Ostflanke
    Ukraine-Krise falscher Vorwand für Nato-Verstärkung in Osteuropa – Diplomat
    Tags:
    Verstärkung, Präsenz, Ostflanke, Eurofighter Typhoon, EU, NATO, Douglas Lute, Alexander Gruschko, Sergej Lawrow, Michael Fallon, USA, Bulgarien, Rumänien, Polen, Großbritannien, Russland