22:01 19 Juni 2018
SNA Radio
    Russische Frontbomber vom Typ Su-24 in Kirgisien

    Luftabwehrübung in sieben GUS-Ländern begonnen

    © Sputnik / Mikhail Voskresenksiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 751

    Eine umfassende Luftabwehrübung ist in sieben GUS-Ländern gestartet worden. Dabei werden mehr als 130 Kommandostellen und rund 100 Kampfflugzeuge eingesetzt, wie die Presseabteilung des russischen Verteidigungsministeriums mitteilte.

    An der Übung nehmen Luftabwehrkräfte aus Russland, Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan teil. Für die Koordinierung ist das Steuerungszentrale der russischen Fliegerkräfte im Gebiet Moskau verantwortlich.

    Beteiligt sind rund 100 Jagdflugzeuge Su-27, MiG-29 und MiG-31, Frontbomber Su-24 und Su-34, Erdkampfflugzeuge Su-25, sowie die Langstreckenflugzeuge Tu-22, Tu-160 und Tu-95. Außerdem kommen die Hubschrauber Ka-27 und Mi-8, Einheiten der funktechnischen Truppen und Fla-Raketentruppen zum Einsatz.

    Beim Manöver werden Grenzüberflüge in feindliches Gebiet, Maßnahmen bei Flugzeugentführungen, sowie die Bergung der Besatzungen nach einem Flugzeugabsturz geübt. Außerdem führen die Besatzungen gegenseitige Übungen in den Lufträumen von Russland, Weißrussland, Kasachstan und Armenien zur Ortung von grenzverletzenden Luftfahrzeugen durch.

    Während der Übung entdeckten die Luftabwehrkräfte im osteuropäischen und zentralasiatischen Gebiet Ziele des Gegners. Mit dieser Aufgabe wurden die Langstreckenbomber Tu-160 und Tu-95MS, sowie die Bomber Tu-22M3 der russischen Fernfliegerkräfte beauftragt.

    Zum Abfangen wurden Flugzeuge und Hubschrauber alarmiert. Nach Luftaufklärung wurde der Gegner vernichtet.

     

    Zum Thema:

    Russische Kriegsschiffe zu Übungsmanöver ausgelaufen
    Übungsalarm bei russischer Armee – Putin lässt Waffenlager überprüfen
    Russisch-weißrussische Nordpol-Übung: Soldaten landen gemeinsam auf Eisscholle
    Tags:
    Kirgistan, Übung, Mi-8, Ka-27, Su-25, Tu-95, Tu-160, Tu-22M3, Su-34, MiG-31, MiG-29, Su-27, Su-24, Usbekistan, Tadschikistan, Armenien, Kasachstan, Weißrussland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren